Autobatterie trotz 12 V laden?

8 Antworten

die frage ist, unter welchen bedingungen sie 12,6 volt hat. wenn das während der fahrt ist, bzw. im stand bei laufedem motor, dann stimmt da was nicht. das ist eindeutig zu wenig. sollte zwischen 14 und 14,4 volt liegen.

bei leichten verbrauchern, z.B. eine innenlampe, ein paar steuergeräte etc. sollten 12,6 volt okay sein. ganz ohne angeschlossene verbraucher müssten es etwas mehr als 13 sein, wenn sie voll ist die battrie..

lg, Anna

PS: ich würde mal nach versteckten verbrauchern suchen. gerne und oft ist das z.B. die kofferraumbeleuchtung, die nicht ausgeht, weil der schalter klemmt.

Miss die Spannug mal während des Startvorgangs, vermutlich geht sie beim starten so sehr in die Knie dass es zum Zünden nicht mehr reicht. =neue Batterie.

Wenn der Motor dann läuft, noch mal messen, da müssen mindestens 14 V. angezeigt werden, wenn nicht, Lichtmaschine bzw, den Regler kontrollieren, sind die Kohlebürsten kürzer als 5 mm Regler erneuern. Bei der Gelgenheit auch die Laufflächen der Kohlebürsten auf der Achse der LIMA kontrollieren, haben sie Riefen, muss die LIMA auch getauscht werden.

Spezialiste können diese Kupferauflagen abdrehen, meist lohnt es sich aber nicht.

Schau mal aufs Datum des Akkus. Ein Akku kann schon mal 6 Jahre machen. Aber meist ist früher Schluss — auch schon nach drei oder vier Jahren.

12,6 oder 12 ist wurscht. Interessant ist, wie weit die Spannung zusammen bricht, wenn sie durch den Anlasser belastet wird. Ich denke, die Batterie ist nicht mehr belastbar und damit Schrott. Kaufe eine neue, und dein Auto startet wieder.

Während sie aufgeladen wird, jann man an der Batterie übrigens deutlich mehr als 12 Volt messen. Jedes Ladegerät oder jede Luchtmaschine liefert eine höhere Spannung.

Dass die Ladekontrolllampe leuchtet, heißt nur, dass der Motor nicht läuft.

das liegt auch mit an der Kälte, nach 5 Jahren kann eine Batterie schon mal den Geist aufgeben. Zum Starten ist die Spannung schlicht zuwenig.

Was möchtest Du wissen?