Autobatterie total leer. Was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei stark entladener Batterie funktioniert die Starhilfe mit einer Fremdbatterie nicht sofort.

Du mußt ungefähr 5 minuten warten während das Spenderfahrzeug mit leicht erhöhter Drehzal läuft. Die leere Batterie saugt zuviel Strom ab gleich nach dem Anschließen.

Weiter Grund kann auch sein, das nicht mehr genügend Treibstoff in der Leitung ist. Die Treibstoffpumpe schaltet sich beim Einschalten der Zündung nur ein paar Sekunden lang ein....zuwenig um den Treibstoff nach vorne zu fördern. hier hilft es wenn du nacheinander ein paarmal die Zündund aus und einschaltest.

Andere Ursache für das nicht bzw. schlechte Startverhalten ist hauptsächlich bei Benzinern nach langer Stehzeit das Benzin Wasser gezogen hat (besonders wenn der Tank zienlich leer ist. Hier hilft es ein paar Liter reinzutanken.

Wichtig sind noch ordentliche Starterkabeln. kein Billigteil verwenden...die haben zu großen Wiederstand.

alte Batterie ausbauen und ans Ladegerät damit - das macht (wenn man selber keins hat oder ausleihen kann) auch eine Werkstatt für wenig Geld. Alternative: baut für die Fahrt provisorisch eine andere Batterie ein - die muss nicht genau die richtigen Werte bezüglich Ah haben. "Von allein" springt eine Lichtmaschine beim Abschleppen nicht an, aber wenn ihr das Auto anbekommt, dann lädt sie natürlich während der folgenden Fahrt (vorausgesetzt, die Batterie ist nicht "ganz tot").

Eine tiefentladene Batterie ist wahrscheinlich hinüber und das bisschen Aufladen nach dem Anschleppen wird sie wahrscheinlich nicht retten.

Das MUSS per Starthilfe anspringen. Entweder ist die Batterie sonst total defekt (was ich mir nicht vorstellen kann, außer die Kiste steht da schon seit 5 Jahren) oder es ist was anderes.

Es hat eindeutig nichts mit der Batterie zu tun wenn es nicht mal mit Starthilfe wenigsten kurz anspringt

Was möchtest Du wissen?