Autobatterie plötzlich komplett entladen -> Ursache?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei der Kilometerleistung und dem Alter ist die Batterie bestimmt am Ende ihres Lebens. Mal Säureprüfung und eine Belastungsprüfung durchführen lassen.Weiterhin lohnt es sich weitere Prüfungen vorzunehmen. Zustand und Spannung des Antriebsriemens. Generator prüfen auf Ladespannung/-strom. Evt. lose oder korrodierte Masse/-pluskabel. Elektrische Anlage auf heimliche Verbraucher prüfen lassen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist die Batterie kaputt. Entweder Zellschluß oder eine Zelle ist passiv geworden und leitet keinen Strom mehr.

Da die Batterie die Spannung regelt, schnellt die Bordspannung hoch oder runter wenn der ADAC seine Batterie abklemmt und der Motor schaltet sich ab um keinen Schaden zu nehmen.

Der sogenannte Regler in der Lichtmaschine regelt nicht die Spannung, der regelt den Ladestrom der Batterie, ohne voll funktionierende Batterie geht die Spannung dann hoch oder runter.

Bei alten Autos ohne Steuerelektronik die den Motor abschaltet wenn die Spannung nicht stimmt passierte es oft, dass der Motor zwar nach der STarthilfe "normal" lief, beim Gasgeben dann die Spannung auf bis zu 60V hoch ging und das Radio und die Kontrollämpchen durchbrannten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Schnelltod der Batterie liegt an den zunehmenden Oxydablagerungen am Boden. Diese überbrücken bei einer bestimmten Ablagerungsstärke die Plus- und Minuspole im Inneren der Batterie, wodurch dann kein Spannungsaufbau mehr stattfinden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kohlebürsten der Lichtmaschiene könnten runter sein. Sogenannte "Illegale Stromabnehmer" zb. Kabelbruch in den Türgelenken kommt oft vor.Oder aber auch Batterieschluß bei 140000km schon möglich , Batterien halten nach meiner Erfahrung so um die 4-5 Jahre. MFG Rudi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?