Autobatterie für überwiegend kurzstreckenverkehr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Ladestrom einer Batterie ist sehr klein. Beim Anlassen jedoch, verbraucht der Anlasser sehr viel Strom. D. h. bei jedem Anlassen muss die Batterie viel von ihrer Leistung abgeben, aber die anschließende Kurzstrecke reicht nicht aus, sie mit dem geringen Ladestrom die Batterie wieder so aufzuladen, wie vor dem Anlassen. Auf Dauer schadet das einer Batterie enorm.

Es gibt Batterien mit höherer Kapazität. Mit diesen kannst du das Spiel etwas länger treiben, aber auf Dauer zerstörst du sie damit auch. Einmal eine Batterie tiefentladen und du hast viele Zellen der Batterie irreversibel zerstört. 3-4 Mal eine Autobatterie tiefentladen und du kannst sie wegschmeißen. Bei guter Pflege hält eine Autobatterie jedoch ewig.

Du solltest dir überlegen, deine Autobatterie an ein Erhaltungsladegerät anzuschließen, wenn du dein Auto nicht benutzt. Dieses simuliert der Batterie Fahrbetrieb und läd sie sachte auf, was für die Batterie gesund ist. rovercraft hat einen Link angegeben. Es gibt so ein Gerät aus günstiger.

http://www.conrad.de/ce/de/product/816647/ERHALTUNGSLADER-AKKU-JOGGER-12-V

Mehr zum Thema Autobatterie findest du unter meinen Tipps "Nr. 6: Autobatterie".

Akkujogger - (Auto, Akku, Batterie)

Hier kontaktiert man am besten einen Autobatteriehersteller. Der wird einem dann ein bestimmtes Modell empfehlen das man dann über einen Teilezulieferer oder die Werkstatt bestellen kann. Billig ist das nicht, hält dafür aber entscheident länger und man hat keinen Ärger mehr.

Mehr Kapazität ist Unsinn! Gerade dann dauert es länger bis die Batterie "randvoll" ist und zu höchstleistungen (Starten im Winter) bereit ist. Man braucht eine Batterie die sich schnell wieder auflädt, also die Ladung die die Lichtmaschine anbietet gut annimmt.

Auch wichtig ist ein Tagfahrlicht zu installieren und die Heckscheibenheizung nicht zu lange laufen zu lassen. Die normalen Scheinwerfer und vor allem die Heckscheibe brauchen so viel Strom, dass zum laden der Batterie kaum noch was übrig bleibt. Je nach Fahrzeug kann es sogar sein, dass wenn Sitzheizung, Heckscheibe, Licht usw. an ist, die Batterie sogar entladen wird wenn der Motor im Leerlauf ist!

kurzstrecke schadet der batterie, sie hat keine zeit sich zu erholen, angeblich müssen es mind. 15 km sein um sie aufzuladen...empfehle dir das "multipulse" www.haunau.de, es verhindert eine tiefentladung und somit wird die batterielebenszeit erheblich verlängert...ich benutze sowas seit zwei jahren, und habe keine probleme mit der batterie, diese ist 7 jahre alt schon und hatte im winter keine probleme...

auch wenn du ein Corsa C hast ist es egal und gibt es nicht.

es gibt aber Wartungsfreie und Wartungsarme Batterien

gibt es nicht! eifach hin und wieder aufladen!

lad das ding alle 3 monate voll ,6-8 h

Was möchtest Du wissen?