Autobarkauf oder Überweisung?

2 Antworten

Das Finanzamt macht keine Schwierigkeiten, wenn Du eine Rechnung des Verkäufers hast. Daraus sollte die unbare Anzahlung hervorgehen und eine Quittung über den restlichen Barbetrag. Wenn es sich bei der Barzahlung um einen höheren Betrag handelt, kann das Finanzamt aber fragen, woher das Bargeld kommt.

Danke für die schnelle Antwort. Also langt eine einfache Barquittung nicht?

0
@fmdvk

Wenn das Auto zum Betriebsvermögen gehören soll(Firmenwagen!), sollte eine Rechnung vorliegen, wie sie auch ein Autohändler ausstellt, als Marke, Typ, Fahrgestellnummer, Baujahr, Kilometerstand. Ohne eine derartige Rechnung wird es schwer, das Auto in das Betriebsvermögen zu überführen. Gibt es denn Probleme mit der Rechnung vom Verkaufer? Das sollte Dir zu denken geben.

0
@Helmuthk

Nein es gibt keine Probleme mit der Rechnung. Ich wollte nur wissen ob eine Quittung reicht. Danke

0

Wenn das Finanzamt nachfragt, musst Du nur in der Lage sein, die Bezahlung nachweisen zu können. Bei Barzahlungen bleibt da meist nur eine Quittung.

Stallmiete und Reitstunden bar und ohne Quittung?

Ist das üblich die Stallmiete in bar zu kassieren ohne als Kunde eine Quittung zu bekommen? Muss der Vermieter des Stalls nicht ein Beleg fürs Finanzamt haben? Überweisung ist nicht möglich und das kommt mir komisch vor.

...zur Frage

Autokauf und andere Person darauf Zulassen?

Person A erwirbt einen Neuwagen und lässt Person B ( nicht Verwandt) als Halter und Versicherungsnehmer in die Zul.Papiere eintragen.ist das möglich?greift hier die schenkungssteuer? Eigentlich ist das auto ja noch in besitz der person A

...zur Frage

Autokauf vor UG-Gründung, wie kann man die MwSt. zurückerstatten lassen?

Hallo liebe Freunde,

am 20.10.2017 habe ich mir ein Auto gekauft. Das Auto kostete 18.000 € inkl. MwSt. Die MwSt. beträgt ca. 3.400 €.

Meine UG befindet sich jetzt in der Gründungsphase. Nach der Gründung möchte ich das Auto als Firmenwagen benutzen. Nun habe ich folgende Fragen:

  1. Kann ich bzw. meine UG die MwSt. 3.400 € zurückbekommen?

  2. Wenn ja, muss meine UG das Auto von mir "kaufen"?

  3. Was soll ich bei der Buchhaltung und der Steuererklärung beachten?

Ich danke euch herzlich im Voraus!

MaJMrF

...zur Frage

anzahlung rechtlich?

Ich habe letzte Woche ein Auto angeguckt und es beschlossen zu kaufen. Ich habe eine Anzahlung hinterlassen. Der Verkäufer rief mich an, dass es probleme mit dem Auto gäbe (hinterer Achsträger verbogen und kaputt ) und er verkauft mir das Auto so nicht (er müsse sich erstmal mit dem Händler vor ihm einigen wer für diesen Schaden aufkommt. Alles schön und gut ich rief ich heute an und bat ihm meine Anzahlung zu überweisen ,daraufhin verneinte er das und meinte irgendwie rechtlich muss ich das geld abholen da ich es ihm bar gegeben hat und er mir das auch so bar wieder aushändigen müsste. Und da der Händler und allen Hinsichten im Endeffekt nicht wirklich seriös wirkt würde ich darauf bestehen, dass er mir das Geld überweist. Und zudem die Anfahrt ist auch nicht ohne 3 Std Auto fahrt. Darf ich fragen wer im recht ist ?

...zur Frage

Ihre Überweisung wurde entgegengenommen?

Hallo leute,

ich habe mir am montag was bestellt, und dann habe ich es überwiesen ! bei der quittung stand Ihre Überweisung wurde entgegengenommen dann habe ich es wieder überwiesen mit einem anderen Konto von mir, dann stand da ihre überweisung wurde durchgeführt ! was kann ich tun damit bei der 1 überweisung kein geld abgehoben wird ???

...zur Frage

Auto Anzahlung?

Hallo,

Bucht der Autohändler

vom Autohaus die Anzahlung vom

konto ab? Oder muss das Bar sein?

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?