Autobahntunnel...wohin führen die Türen und Tore, an denen man im Tunnel vorbeifährt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich würde nicht anhalten...Stell Dir mal vor, was da alles passieren kann, und überwacht werden die Tunnel auch. Natürlich sind da Fluchtwege dahinter, Du musst ja auch im Ernstfall rauskommen

Rettungsweg in Gartensparte?

Hallo, neben meinem Grundstück befindet sich ein ca. 1.40 m breiter Zugang zu einer Gartenanlage, dieser wird durch das Breitenwachstum von Hecken welche in den angrenzen den Gärten wächst um ca. 30 cm eingeschränckt ?. Wo finde ich eine Verordnung zur Breite von Rettungswegen

...zur Frage

Rauchmelder im Treppenhaus (Fluchtweg), wo genau?

Hallo,

in Hessen müssen in Räumen, die als Fluchtwege dienen und innerhalb einer Wohnung liegen, Rauchmelder angebracht werden.

In einem Treppenhaus als Fluchtweg, wo genau müssen die Rauchmelder sein, um dem Gesetz und der aktuellen Norm DIN 14676 Genüge zu tun?

In der Bedienungsanleitung steht, nur in einer mittleren Etage, und in der oberen nicht. Woanders steht, nur ganz oben. Das alles nur grafisch und vage. Alle ausführlichen Anleitungen lassen das Thema aus.

An relevanten Infos kann ich nur folgendes finden: - Flure sind weitgehend wie Räume zu behandeln - Ab 6m Raumhöhe reicht kein einzelner Rauchmelder, sondern der Raum muss wohl in der Höhe irgendwie geteilt werden und zusätzliche Rauchmelder angebracht werden - Wenn Türen offen oder geschlossen sein können, müssen vermutlich beide Fälle berücksichtigt werden. Richtig? Geht das notfalls mit 2 Rauchmeldern? - 50cm Abstand zu Wänden, Schrägen - wobei das immer nur so dargestellt wird, dass das für fallende Schrägen gibt. Steigende Schrägen gehören zum Thema Treppenhaus und werden in allen Anleitungen konsequent totgeschwiegen.

Das Thema steigende Schrägen hat erhebliche Konsequenzen. Gilt hier auch ein Mindestabstand, müssen alle Lampen entfernt werden und die Rauchmelder an geraden Flächen zwingend exakt in der Mitte platziert werden (Ausnahme 50cm-Abstand). Gilt der Mindestabstand nicht, muss der Melder zwingend in die Nähe der steigenden Schräge, 50 cm weg von allem anderen.

Also wie könnte das sein? Gibt es vielleicht doch irgendwo eine relevante, glaubwürdige Anleitung?

Der Wortlaut der Norm scheint extrem "hochwertig" zu sein und wird nur zum Preis von ca. 4 Rauchmeldern offengelegt.

...zur Frage

Darf mein Nachbar verlangen das die Türen verschlossen werden?

Hallo liebe gf Community, ich wohne in einem kleinen Mehrfamilienhaus,unser Nachbar hat die sonderbare aber tolle eigenschaft jeden abend um 19 uhr die haustür und die kellertür zu verschließen 2 x.wenn ein anderer bewohner des Hauses dies mal vergisst ,dreht der typ durch und will uns alle dem vermieter melden. meines erachtens darf man das doch nicht oder?also nehmen wir mal an es brennt nachts und man findet den schlüssel nicht direkt, dann ist das doch nur eine Behinderung der Fluchtwege oder nicht????

...zur Frage

Wohin führen die vielen Türen in langen Tunnels?

Mich würd mal interessieren, was alles noch so zu einem langen Tunnel dazugehört. Wie sieht das "Innenleben" eines Tunnels aus?

...zur Frage

was darf im treppenhaus eines mehrfamiliehauses an Gegenständen stehen wenn dies auch der 1.fluchtweg ist?

Es ist ein wohnblock mit 32 Wohnungen und hat 4 Treppenhäuser. Nun haben manche ihren schuhschrank oder ähnliches vor ihrer wohnung stehen, somit ist nicht mal ein durchgang von 1meter gegeben, dazu kommt noch das unten im kellerdurchgang Fahrräder oder ähnliches dauerhaft abgestellt werden, obwohl jeder einen geräumigen Keller hat. Persönliche Gespräche führten verliefen bisher Ergebnislos.

...zur Frage

Kleine Wohnung/Kleine Räume - wie einrichten, wie zukünftig kosten sparen?

Hallo Leute!

Ich habe das Problem, das ich aus Kostengründen (alles wird teurer, das Gehalt steigt leider nicht im gleichen Maße) in eine kleinere Wohnung umziehen muss und stehe nun vor einem Platzproblem:

Die neue Wohnung ist voraussichtlich 20 qm kleiner als die alte (die schon recht voll ist) und besteht aus 2 Räumen, einer winzigen Küche, einem schmalen Flur und einem leider sehr kleinen Badezimmer. In Summe komme ich auf 42 qm Platz (Flur, Räume, Küche, Bad). Den Keller habe ich hier mal außen vorgelassen (ca. 4 qm, Tür geht nach innen auf).

Die Türen gehen leider nach innen in die Räume auf und lassen dahinter nur 15 cm Platz, wodurch da schon mal Raum flöten geht. Eine Raumseite ist jeweils auch schon zu 80 % verbraten durch Fenster & Heizung.

Ich habe ca. 900 Bücher in diversen Formaten (große Bildbände bis hin zu normalen Taschenbüchern), die ich nicht wegwerfen möchte und irgendwo muss ja noch mein Arbeitsplatz (2 Rechner, 2 Monitore), meine Klamotten und mein Bett hin, wobei ich letzteres irgendwie gerne verstecken/kaschieren würde, wenn Besuch kommt. Gerade die Wintersachen (dicke Jacken, Mäntel, Stiefel) verbrauchen viel Platz und der kleine Kellerraum ist nicht geeignet für Aufbewahrung von Büchern/Kleidung.

Die Räume sind 220 cm hoch.

Die Räume wollte ich entweder weiß oder creme streichen, damit sie größer wirken.

Ich habe zwar gegoogled, aber oft waren die Vorschläge für mich zu teuer oder passten nicht zu meinen Vorgaben. Auch hat es mich erstaunt, was oft unter "klein" verstanden wurde (Räume, die mind. doppelt so groß waren).

Da ich mir eine neue Küche kaufen muss für die neue Wohnung habe ich nicht wahnsinnig viel Geld zur Verfügung.

Habt Ihr Ideen, Vorschläge, etc. für mich, wie ich alles möglichst optisch ansprechend untergebracht bekomme und den vorhandenen Platz möglichst gut ausnutze? Je kreativer/kostengünstiger und je mehr ich selbst machen kann, umso besser.

Auch Tipps, um zukünftig Geld zu sparen sind herzlich willkommen.

Viele Grüße!

Chazsmyr

P.S.: Ich bin ein großer Freund von selber kochen und Vorratshaltung. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie ich das mit der kleinen Küche vereinbaren soll. Einen Teil meiner Kochsachen muss ich wohl doch leider entsorgen, nur wie mache ich das dann mit der Vorratshaltung? :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?