Autobahnfahrt, Führerschein!

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Na der will mit Dir an eine entlegene Stelle um ungestört Straftaten verüben zu können, NEIN, Spass beiseite.

Das macht durchaus Sinn, man kann dann ja auch Mal ne Pause machen und einen Kaffee trinken. Wenn man längere Zeit auf der Autobahn höhere Geschwindigkeiten fährt hat man kein richtiges Gefühl mehr dafür. Man macht das dann mal mit damit man später nicht mit 100 in einen Rastplatz donnert (was leider trotzdem immer wieder vorkommt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er eine Doppelstunde mit dir macht, dann kann es durchaus sein, dass ihr vorher mal eine laengere Strecke relativ schnell fahrt, um dann auf die Raststaette zu fahren. Wenn man laenger schnell gefahren ist, dann geht bei Anfaengern oft noch das Gefuehl fuer Geschwindigkeit verloren, man faehrt dann auf der Raststaette viel zu schnell. Man merkt dann erst mal gar nicht, wie schnell man wirklich ist. Das soll wohl der Hintergrund der Uebung sein, dass man dann ganz bewusst auf den Tacho schaut und danach faehrt. Dazu kommt auch noch das Ueben mit oft recht kurzen Ab- und Auffahrten. Und letztendlich muss man sich auch ein wenig orientieren, wo man nun wie fahren kann, wo man parken kann, da muss man schon auch etwas mehr aufpassen.

Alles in allem hat das schon einen Sinn. Wenn man dann auch noch tatsaechlich auf einen Kaffee dort bleibt, dann ist das doch nicht unangenehm. Manchmal ist das Fahrverhalten direkt nach der Autobahnfahrt nach dem Einfahren zur Raststaette und dann nach einer Pause das weitere Fahren bis zur Ausfahrt ein anderes und der Fahrlehrer will das beurteilen. Gehe einfach mal davon aus, dass solche Uebungen durchaus einen Sinn haben koennen, solange du nicht als weibliche Person als einzige Fahrschuelerin abends spaet mit dem Fahrlehrer auf einsame Waldwege fahren sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist durchaus üblich. Da wird eben kurz angehalten und man trinkt einen Kaffee oder so. Es geht ja drum, dass Du lernst, von der Autobahn ab- bzw. danach wieder drauf zu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jap es geht ums Auf- und Abfahren auf die Autobahn...ist ja manchmal durchaus tricky und sollte auf jeden Fall geübt werden...du kannst also beruhigt sein, das ist völlig normal :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin, ich hab das schon mal gemacht. Es geht nur darum, dass du die Erfahrung kriegst, bei so etwas anzuhalten. Du hältst nur für ein paar Sek. an und fährst dann weiter. Bei mir sind wir noch nicht mal ausgestiegen. Also keine Panik! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ha den sinn, dass du ab- und auffahrt auf einer autobahn lernst ... weil raststääten meist kürzere bremswege und beschleunigungswege haben.. .des weiteren haben wir was gegessen und eine geraucht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das habe ich auch gemacht. Das hat überhaupt keinen Sinn. Der Fahrlehrer hat ein Kuchen gegessen und Kaffee getrunken und ich hab draußen gewartet und telefoniert. Ich war davon genervt und das war einfach nur unnötig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RainerB76
15.03.2014, 17:08

Pausen sind unnötig... Aha, der nächste der unkonzentriert und müde fährt...

0

Es geht darum, dass du DAS AUFFAHREN auf die Autobahn üben sollst. Das ist für die Fahranfänger nicht so selbstverständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sollst du mal rückwärts einparken. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die raststätte hat den sinn, das ab und auffahren auf einer autobahn zu lernen und sich ein bischen entspannen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Du sollst mal den Geisterfahrer üben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?