Autoaufkleber selbst designen - was muss ich beachten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man kann die Folie ziehen und dehnen, indem man sie erwärmt (bei Rundungen etc), wenn das Trägerpapier ab ist. Allerdings nicht zu viel, das würde das Motiv verzerren. Was zu groß ist, kann man abschneiden (Cutter).

Ich hab das allerdings bisher nur bei Profis gesehen, ist nicht ganz so einfach....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eisbeeren
03.12.2013, 10:50

Profi ist relativ.... in jeder Firma muss einer die Autos und Schaufenster machen auch wenn er nicht Profi ist ... man lernt die Tricks mit der Zeit... (jedenfalls bin ich am Anfang zufällig reingeraten und war nach einer Weile der "Profi" für die neuen Autos.... )

0

Hallo, ich denke, es handelt sich um Hochleistungsfolie zum Autofolieren. Diese kann bei Bedarf stark gezogen werden, so dass Sicken und Knicke in der Karosse keine Rolle spielen. Du brauchst diese also nicht für deinen Entwurf beachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt elastischere Folie und festere.... zudem kann man die Folie mit einen Heissluftgerät dehnbar machen... Achtung... nicht zu warm machen sonst sengt man die Folie... Elastisch ist sie auch erst wenn die Schutzfolie hinten dran ab ist.... und dann mit dem Prilwassertrick anpappen.... sonst kriegt man Rundungen nicht hin....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?