Auto zur Fahndung ausgeschrieben, muss ich jetzt mit Polizei Besuch rechnen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da Du weder Halter noch Eigentümer des Fahrzeugs bist, kannst Du zu Recht jede Auskunft verweigern.

Der Eigentümer des Privatgrundstücks ist verantwortlich, wenn ein Fahrzeug abgestellt ist, was nicht zugelassen ist. Wenn das Privatgrundstück nicht eingezäumt ist kann der Grundstückseigentümer sogar ein Bußgeld bekommen. Möglich sind auch Bußgelder aufgrund Umweltrecht.

Fairerweise solltest Du Deiner EX irgendwie eine Nachricht übermitteln, damit sie das Fahrzeug abmelden kann. Die Schilder benötigt sie dazu nicht.

Ihr oder dem Fahrer drohen Freiheitsstrafe bis zu 6 Monate oder Geldstrafe, wenn das Fahrzeug in Betrieb gesetzt wird!

http://dejure.org/gesetze/PflVG/6.html

Vielleicht solltest Du Dich einfach mal mit der Zulassungsstelle in Verbindung setzen, um die Geschichte zu klären. Kennzeichen können schon mal verloren gehen (wenn auch nicht unbedingt beide gleichzeitig). Dafür muss es in der Zul-Stelle eine gängige Verfahrensweise geben.

Ich werde einen teufel tun, das geht mich gar nichts an. Habe eigene dinge zu erledigen als mich auch noch damit rum zu ärgern.

0

Wenn du weder Eigentümer noch Halter des KFZ warst oder bist, musst du dir gar keine Sorgen machen. Das sich die Behörden erstmal an die letzte bekannte Adresse halten ist wohl logisch. Und wenn du nett bist kannst du ja die Post an deine Ex weiterleiten.

Ich bin ja nett, aber wer weis wo die sich rum treibt ?

0

Was möchtest Du wissen?