Auto zu teuer?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

am besten wäre ein auto was nicht mehr als 75ps hat, da es sonst teurer in den steuern wird.. also ich bezahle 108€ steuern(einmal im Jahr) aber wenn du dir ein älteres auto kaufst dann kann das sein das einiges kaputt geht, ich habe das auch gemacht mein auto war gute 12jahre und hab schon übermäßig viel hineingesteckt... spare am besten bis du dir ein vernünftiges auto kannst, ich weiß ein auto ist schon toll aber wenn er noch etwas jünger ist sparst du schon einiges an geld... und du musst noch beachten das du auch zum Tüv musst, mal neue reifen brauchst die bremsen müssen gemacht werden.... und das hört nicht auf... und als Fahranfänger ist ein auto in der versicherung sehr teuer ich bin selbst eingestiegen und habe im monat 137€ bezahlt.... rede am besten mit deinen ellis =) denn ein auto fängt mit a an in der mitte ist ein t für teuer und endet mit o =)

UPDATE pt 3

Ich suche dementsprechend nach alternativen Antrieben (Fahrzeug darf natürlich im Kauf auch nicht zu teuer werden dann) oder nach anderen Sparmöglichkeiten, Fzg. wird außerdem als Zweitwagen angemeldet also mit warscheinlich ~140%, könnte man als Schüler möglicherweise weitere Mittel in Anspruch nehmen? Falls es von Bedeutung ist; ich wohne in Schleswig Holstein, ziehe möglicherweise in absehbarer Zeit nach Hamburg um.

Ich hab mir einen Ford Ka gekauft bin auch Fahranfänger bzw. hab erst jetzt mein eigenes auto Vorteil ist Geringer Verbrauch Günstig in der Versicherung und für 500€ an Anschaffungskosten auch gut zu tragen.

Nachteil: sehr viel Rost

Als tipp lass dich nicht übers Ohr hauen am Besten mit dem wagen den du haben willst zur ATU und einen scheck up machen lassen kostet 80€ soviel ich noch weis dann bist du aber auf der sicheren Seite. im Internet kannst du mit den Auto angaben auch als erstes Testen was die Versicherung Kosteten würde und ob dies für dich Tragbar ist.

Bein den Momentanen Sprit preisen Auf jeden Fall auf den Verbrauch achten.

Viel Spaß mit deinem ersten eigenen Auto von da an wird sich deine Welt Verändern :-)

Grundschulraser 17.03.2012, 01:28

Autokauf ist weniger das Problem, da schau ich mir vorher die Schwächen des Modells an damit ich weiß worauf ich achten muss, außerdem werd ich wohl nen Mechaniker mitnehmen zur Sicherheit.

Geht mir eher um die Unterhaltskosten, da komme ich bei meinem Budget eben nicht sehr weit.

0

Tja, Auto kaufen (und zulassen) und angucken...oder lieber Taxi fahren (und dann wenigstens vom Fleck kommen).

Im Ernst...wenn du nicht zu oft auf ein Auto angewiesen bist, nimm dein Geld und fahre Taxi. Kommt auch luxuriös und cool an...

160 Euro pro Monat macht 1920 Euro pro Jahr. Rechne mal mit mind. 1000 Euro für die Versicherung als Fahranfänger, wenn Papa/Mama nicht herhalten soll. Dann vielleicht 320 Euro für Steuern und anteilig für HU/AU (80 Euro alle zwei Jahre), Reifen (mind. ca. 200 Euro, sagen wir alle 4 Jahre)...und andere Verschleißteile wie Lampen, Scheibenwischer, Bremsbeläge. Blieben 600 Euro pro Jahr. Rechnen wir wieder zurück auf den Monat, ergäbe das ganze 5 Euro pro Monat. Wann warste das letzte Mal an einer Tankstelle? (=Das macht wenig Sinn. Leider.)

160,- Euro monatlich ist zwar nicht viel, aber durchaus ausreichend um ein Auto zu unterhalten. Der Sohn meiner Nachbarn hat sich vor 3 Jahren einen Toyota Corolla aus 1994 für 1.000,- Euro gekauft. HU/AU war neu. Als die nächste HU anstand gab es auch keine Probleme oder Beanstandungen. Der läuft wie ein schweizer Uhrwerk. Außer einen regelmäßigen Ölwechsel hat er keine Reparaturkosten bisher gehabt. Der Wagen ist jetzt immerhin schon 18 Jahre alt und hat ca. 250.000 KM runter. Man muss sich halt nur das richtige Auto kaufen, auch wenn die Kumpels einen "Reiskocher" für uncool halten.

Elch740 17.03.2012, 13:32

"160,- Euro monatlich ist zwar nicht viel, aber durchaus ausreichend um ein Auto zu unterhalten."

Ja, wenn man es nicht fahren möchte...

"Als die nächste HU anstand gab es auch keine Probleme oder Beanstandungen."

Ja, vermutlich, weil es zwei Jahre im Showroom stand...

Mein 740er hat fast 400 000km aufm Tacho (und der ist mal ne ganze Weile ausgefallen). Da sind auch nicht ständig Reparaturen dran zu machen. Aber ich tanke jede Woche für über 100 Euro. Dazu kommen Versicherung und Kfz-Steuer... OK, ich fahre auch recht viel..., aber dennoch...Versicherung und Steuern fallen immer an. Wie willst du das für 160 Euro finanzieren?

0
Grundschulraser 17.03.2012, 15:59
@Elch740

Ein 740er ist jetzt vielleicht auch ein wenig überzogen, fahren momentan noch einen 530er und weiß somit was der schöne blaue Propeller so kostet..

0

UPDATE pt2

Nachdem ich mich mal wieder an das Thema gewagt habe habe ich es soweit bekommen das es mir doch möglich wäre bei einem 400€ Job doch das volle Gehalt ausgezahlt zu bekommen, was schonmal weitaus mehr als die angedachten 160€ wäre.

Nun bitte nicht immer weiter mit Kleinwagen ala Ka,Corsa und Polo kommen, ich suche nach Möglichkeiten einen fahrbaren Untersatz günstig zu unterhalten.

UPDATE pt.1

Anscheinend hat kaum einer die Frage verstanden, ich frage nach einer möglichen Alternative zum Benziner da LPG Anlage zu teuer ist und Diesel sowieso wegen der Steuer und der Kraftstoff auch kaum günstiger als Benzin ist, soviel schonmal dazu.

Was soein Auto an Kosten verschlingt ist mir auch klar, da brauch ich nicht ständig wieder alles aufgezählt haben, soviel Ahnung habe ich.

Du solltest für ein vernünftiges Auto mindestes 2000€ ausgeben.

Dann brauchst du Geld für

  • Steuern und Versicherung
  • Kraftstoff
  • Reparaturen

Mit 160€ pro Monat ist das gut möglich, wenn du den Kaufpreis bereits beisammen hast. Versichere das Fahrzeug am besten als Zweitwagen über deine Eltern.

Als Fahrzeug solltest du dir einen der gängigen Kleinwagen kaufen:

  • Polo, Micra, Corsa, Punto, ...
  • unter 75PS
  • Benzin

Viel Spaß mit deinem ersten fahrbaren Untersatz. :)

Sorry aber für 160€ pro Monat gibt es kein Auto.

Du musst rechnen: Steuern, Versicherung(für einen Anfänger), Benzin ~15€ pro 100Km, Reparaturen die du nicht selbst machen kannst.

Also das wird mit 160€ seeeehr sehr schwierig, sorry.

Grundschulraser 17.03.2012, 01:17

Das ist mir klar, desswegen frage ich ja ;)

0

Tja, was soll man da antworten?

Leider schreibst Du nicht, wie viel Geld Du monatlich zur Verfügung hast. Oder sind es nur diese 160 €?

Dann vergiß es komplett, einen PKW anzuschaffen.

Was möchtest Du wissen?