Auto zu Hause reparieren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wagenheber Hubhöhe 1 Meter , Auffahrrampen für den ÖLwechsel . mit dem Raggierwagenheber das Fahrzeug auf die Rampen stellen , für arbeiten an den Rädern  unterstellböcke wverwenden..

Achtung:   !!!!!!!!! 

In Wasserschutzgebieten oder direkt daneben ist das ohne fest verbauten Ölabscheider verboten, dafür gibts diese Mietwerkstätten  wo man für kleines Geld die hebebühne miten kann.   Das ist die sicherste Lösung..  

Manche Ausbildungsbetriebe erlauben Mittarbeitern zur instandsetzung und Wartung  der Eigenen Fahrzeuge die nutzung  der Firmeneinrichtungen ausserhalb der üblichen Geschäftszeiten.  Da solltest Du mal den Chef Fragen..

Joachim

Wagenheber und große Holzklötze besorgen. Auto anheben, Klotz drunter, Wagen ablassen. Das kannst du dann an jeder Ecke machen bis du alle Räder in der Luft hast. Du musst natürlich nicht gleich komplatt aufbocken. Reicht ja schon wenn du es in zwei Schritten tust. Meinetwegen erst vorne und dann hinten.

IndePendencY 12.08.2017, 10:14

Aber kommt man mit dieser Methode auch so unter das Auto, dass man darunter arbeiten kann? 

0
LustgurkeV2 12.08.2017, 10:16

Kannst dir natürlich auch mal vier solch Montageböcke kaufen Die wirst du eh immer mal wieder brauchen wenn du an Autos schraubst.

0

Du mußt Abstand davon nehmen, dass alles so easy ist wie bei dir auf der Abreit. Das Auto wird entsprechend der jeweils zu machenden Arbeiten hochgebockt. Wenn du an die Räder mußt, dann darf es natürlich nicht auf den Rädern stehen.

Übrigens gibt es Mietwerkstätten.

Fahre in eine Hobbywerkstatt. Da gibt es Hebebühnen. Das kostet ca. 10,-€ die Stunde.

Ich hab mir einen Hubwagenheber bei ATU geholt und der hat gereicht. Du musst doch nur zum Ölwechsel unters Auto.

Mietwerkstatt. Dann gibt's auch kein Problem wenn du mit Öl kleckerst.

Einen 2-Tonnen-Rangierwagenheber kriegst Du schon für 30 Euro.

Und Kantholz zum Abstützen des mit dem Rangierwagenheber angehobenen  Wagens gibts in jeder Holzhandlung.

Wo lernst Du denn?

Hat die Werkstatt keine Bühne, die du mal benutzen dürftest?

IndePendencY 12.08.2017, 10:15

Ich lerne im öffentlichen Nahverkehr. Die Werkstatt hat eine Hebebühne für Autos, allerdings ist das so eine Sache mit der privaten Nutzung^^ 

0
Blindi56 12.08.2017, 10:17
@IndePendencY

Mein Mann hat schon mal was an der Bremse repariert, auf der Straße liegend, mit Wagenheber. Auto mit Ziegelssteinen abgestützt. NICHT empfehlenswert!

0
IndePendencY 12.08.2017, 10:24
@Blindi56

Ja, die Bremsen sollte man wirklich nicht auf die Weise machen :D 

Mir geht es erst mal um den Service.

0

Du lernst "Mechatroniker"....lerne weiter, aber lass einen Service in einer Fachwerkstatt machen. Hast Garantie/Gewährleistung und vor allem Sicherheit!

Was möchtest Du wissen?