Diskussion in "Motor-Talk.de":

Ich habe eine Ozonbehandlung selbst durchgeführt...

-Waschsauger (vom Bauhaus 10,. Euro pro Tag) Tubarex ausgeliehen.
-Das Fahrzeug zweimal komplett nass ausgesaugt.
-Alle Kunstoffteile mit Kunstoffreiniger von Rossmann abgewischt.
-Im Anschluss mit einem Heizlüfter den Innenraum getrocknet.
-Einen Ozonisator bei Ebay bestellt (1000mg für 17,- Euro)
-Die Ozonröhre auf einen Teller auf die Mittelkonsole gestellt und anschließend genau 10 Stunden laufen lassen.
-Im Anschluss das Fahrzeug offen in der Garage (20 Std.) auslüften lassen.
Ergebnis:
Kein Nikotingeruch mehr feststellbar (und ich habe wirkliche eine sehr feine Nase). Das einzige was ich feststellen muss, ist der überall beschriebene leichte Ozongeruch.....der aber wirklich nicht störend ist und von Tag zu Tag schwächer wird!!!
Ich kann es somit nur empfehlen!!!


Einfach immer gut lüften und die Textilien (Sitze, Dachhimmel,...) ordentlich mit Polsterreiniger reinigen. Die Kunststoffteile, die Scheiben und alles weitere im Innenraum ebenfalls gründlich reinigen, dann ist der Geruch erfahrungsgemäß in 1 bis 2 Monaten verschwunden. Bis dahin kann man sich eine Schüssel voll Kaffeepulver unter den Sitz stellen, das verringert den Gestank gewaltig.

Grüße

1. Nicht rauchen -> Das ist Das Beste

2. Ozonbehandlung & vorher generelle Naßreinigung (Nass-SAuger für Polster) + Lüftungssystem durchblasen & behandeln wie bei Schimmel

Was möchtest Du wissen?