Auto Zerkratzt von Fremden auf Werksgelände

5 Antworten

Wie oft stellst du die Frage noch?? Waren die ausführlichen Antworten die Du vor wenigen tagen bekommen hast nicht ausreichend...?? da bringt es nix mit neuem Text zu formulieren..
Werksgelände ist was anderes wie ein Tankstellengelände das offen und frei zugänglich ist .. und wenn du an einer Tanke den Wagen über nach stehen lässt bist du in der beweispflicht ..

Ein Werksgelände ist abgeschlosen im Normalfalle bewacht und nur Mittarbeiter plus autrorisierte besucher haben Zugang. Da haftet der Betreiber/ Firma bzw die Werkstatt wenn das Gelände abgeschlossen ist was beim Tankstellengelände nicht zwingend gegeben ist.. Das sehen auch die versicherer so... wenns dir auch nicht gefällt... Joachim

Dafür ist der Besitzer des Werkgeländes verantwortlich. Wahrscheinlich bekommst du nicht viel Kohle, da dein Auto ja auch keinen hohen Restwert hat. Ich vermute mal, dass du maximal den Restwert des Autos von der Versicherung gezahlt bekommst. Aber das ost trotzdem ziemlichviel Geld.

Aber mein Auto hat garnichts gehabt und nun völlig zerkratzt ... :/

0

Wenn sie aber den Restwert zahlt was passiert dann mit meinem auto??

0

Wenn sie aber den Restwert zahlt was passiert dann mit meinem auto??

0

Hallo,

das Auto befand sich in der Obhut der Werkstatt, dafür sollte die Handel-/Handwerk-Versicherung aufkommen. Es dürfte nach einem wirtschaftlichen Totalschaden abgerechnet werden, also Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert (Wert vor dem Schaden minus Wert nach dem Schaden). Das Auto gehört Dir, Du kannst damit tun und lassen, was Du willst.

Gruss

Endlich mal eine gute Antwort :)

Vllt kannst du was dazu sagen Polo 6n2 bj 2001 50ps Edition 87tkm

Kaufpreis 1900 Schaden knapp 3000

Was wird ca rauskommen? Vllt kennst du dich ja da auch etwas mit Autos und deren Werte aus ..

0
@moritz3108

Hallo,

Der Kaufpreis ist völlig in Ordnung für das Auto, da würde ich mal aus dem Bauch die 1.900 EUR auch als Wiederbeschaffungswert ansetzen. Restwert ist der Wert, den ein Händler (das kann auch ein Schrotthändler sein) für das beschädigte Fahrzeug bezahlt. Der Polo ist beliebt, mit dem Lackschaden fährt er genauso gut wie ohne - ich denke mal, 500 - 600 EUR müssen da drin sein. Differenz macht dann 1.300 - 1.400 EUR aus - die würdest Du bei einer Abrechnung als wirtschaftlicher Totalschaden (klar - die Lackierung ist teurer als ein Gebrauchter) bekommen. Das Auto gehört Dir - Du kannst die Kratzer selber ausbessern, Dir einen günstigen Lackierer suchen, das Auto verkaufen oder weiterfahren. Alles egal, das Auto gehört Dir. Nur mehr als die o.g. Differenz wird es wohl nicht geben,

Gruss

(PS: Zahlenangaben ohne Gewähr - nur mal so aus der Hüfte geschossen.)

0
@Steffen13187

Der Preis klingt gut selbst wenn es weniger wäre wäre ich froh ich dachte das ich mit knapp 500€ abgespeist werde ... wenn es 1200€ wären nehme ich als altanative eine folierung das hatte ich sowieso irgendwann mal vor jedoch wollte ich mir erstmal Zeit lassen mit Investitionen da es sowieso nur mein erstes Auto ist ... Danke dir schonmal :)

0
@moritz3108

Na, eine gute Folierung kostet recht viel Geld, und die Kratzer sieht man möglicherweise als Unebenheiten doch (die üblichen Folien sind nur 70 Tausendstel Millimeter dick). Ich würde mir ein Fläschen mit dem passenden Reparaturlack kaufen und mit einem sehr feinen (!) Dachshaarpinsel aus dem Künstlerbedarf die Kratzer zumalen. Das Geld ist sicher bei einem alten Auto in guten Reifen und guten Bremsen besser angelegt. Dann kannst Du das Auto auch wieder gut verkaufen, wenn es technisch in Ordnung und unverbastelt ist.

Gruss

0

KFZ Werkstatt verursacht Schaden bei Reparatur - wer bezahlt es?

Hallo! Mein Auto ist gerade bei einer Werkstatt. Habe nun einen Anruf gekriegt, dem Mitarbeiter sei beim Einbau eines Teils ein anderes Teil kaputt gegangen. Nun soll ich für die Reparatur des neuen Schadens noch mal mit 80€ Mehrkosten rechnen.Eigentlich sehe ich es nicht ein, dass ich für einen Schaden zahlen muss, den die KfZ Werkstatt selbst verursacht hat. Wie sieht es hier rechtlich aus? Kann ich die Zahlung verweigern?

...zur Frage

Soll ich KFZ Werkstatt bezahlen ,wenn falsche reparatur ?

Hallo,darf ich meine Auto von Kfz- werkstatt ohne bezahlung raus nehmen .nach einen falschen reparatur.

Sie haben neue Ruspartikelfilter gemachr, das kostet 2100EUR ,aber das Auto fährt nicht.Das Fehler bleibt.

...zur Frage

Kfz Schaden auszahlen lassen?

Nehmen wir an man hat einen Unfall mit einem anderen PKW nicht verursacht. Ein Schaden ist am eigenen Fahrzeug entstanden.
Der Gutachter stellt fest, die Reparaturkosten betragen 2000 netto.
Wie ist das wenn ich mir den Schaden auszahlen lasse und den von einer anderen Werkstatt für 1000 netto beheben lasse ?
Bekomme ich dann von der Versicherung die 2000 und von 1000 die MwSt. Also insgesamt 2190 Euro ?

...zur Frage

Auto hat wirtschaftlichen Totalschaden, Verkauf privat-privat, noch kein Gutacher da gewesen

Etwas kurz gefasst die Überschrift aber Ich hoffe es reicht fürs erste!

Folgendes:

Es geht um ein Kfz eines bekannten, das Ich erwerben möchte. Allerdings hat es einen wirtschaftlichen Totalschaden (Heckklappe ist demoliert, nichts großes für mich).

Jetzt wollte Ich das Auto gerne kaufen und auch gleich anmelden, jedoch gibt es ein Problem:

Der Gutachter der Versicherung ist noch nicht da gewesen (Der Unfall ist über einen Monat her!!!???), von daher ist es wohl nicht möglich das obig genannte zu realisieren!

Oder sehe Ich da etwas falsch?

Kann Ich das Auto bereits kaufen und auch mich anmelden und die Reparatur vollziehen, oder muss Ich wirklich noch solange warten bis dieser Gutachter da gewesen ist um den Schaden abzunehmen? Oder lässt sich da evtl. etwas mit der Versicherung vereinbaren?

Freue mich über jeden Rat von euch, aber bitte keine abstößigen Kommentare die keinerlei Zusammenhang mit Rat zu dieser Frage haben! Danke

...zur Frage

Wie doppelten Kfz-Schaden bei der Versicherung abrechnen?

Mein Auto war bis Sept. 2015 vollkasko-versichert. In dieser Zeit habe ich einen Schaden gemeldet (Kotflügel/Stossfänger vorne selbst beschädigt), allerdings noch nicht reparieren lassen. Seit diesem Jahr (2016) ist das Auto nur noch haftpflicht-versichert und gestern ist mir jemand in das Auto gefahren und hat den Kotflügel und Stossfänger auf der gleichen Seite (weiter)beschädigt. Das Auto musste abgeschleppt werden und ist bereits in der Werkstatt. Reparatur trägt natürlich die Versicherung des Verursachers. Wie kann ich nun finanziell am besten verfahren? Ist es legal bei der vorherigen Versicherung die Reparatur trotzdem noch fiktiv abrechnen lassen? Aufrund des Schadens werde ich ja zukünftig höhere Beitrage in der Vollkasko bezahlen, deswegen fände ich eine Auszahlung trotzdem nicht ungerechtfertigt. Dafür habe ich allerdings keinen Kostenvoranschlag und der Wagen ist ja bereits in Reparatur, kann man auch nur aufgrund von Fotos einen KV in der KfZ-Werkstatt erstellen lassen? Danke...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?