Auto will morgens nicht anspringen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

vlt. ein frischer motorölwechsel (mit der richtigen ölsorte) kann das problem beheben, es wäre möglich dass das motoröl für diese temperaturen zu dickflüssig ist und so mehr startkraft erfordert...

23

Man mag´s nicht glauben, aber es hat funktioniert. Selbst mein Lebensgefährte hat gestaunt.

Mein Mazda drhet wieder voll durch und springt hervorragende an. Danke für den hilfreichen Tipp!

0
60
@FrauMeyer

das freut mich und noch ein tipp: falls das auto länger steht, die batterie am pluspol abklemmen, dadurch wird eine sogenannte tiefentladung vermieden und die batterielebenserwartung steigt...allzeit gute fahrt!

0

überprüfe mal die lichtmaschine warscheinlich ladet sie die batterie nicht wenn der motor läuft

23

Aber dann dürfte das Auto auch am Tage nicht anspringen, jetzt zum Beispiel fahr ich früh nicht weg, erst Mittag oder Nachmittag und da springt das Auto super an.

0

Hallo,

mhhh das kann viele Gründe haben. Evtl. Ein zu hoher Spannungsverlust am Starter. Soll heißen korrodierte Steckverbindungrn etc. Es kann aber auch an einem defekten Kühlmitteltemparaturgeber liegen. Denn mal abziehen und gucken ob sich was ändert. Aber der Starter muss bei diesem sympthom trotzdem gleich schnell drehen wie sonst. Ein Defekt am Starter würde ich auch nicht ausschließen.

Mfg

Anlasser dreht leer durch?

Auto : Fiat Punto SX (2001)

Hallo, heute wollte ich den Motor starten und der Anlasser ist leer durchgedreht.

Nach 5 Versuchen ist der Motor angesprungen.

Ich habe das Auto warm gefahren, hab den Motor dann ausgeschaltet und dann wollte ich ihn wieder starten, aber nun dreht dieser nur noch leer.

Es gibt keine merkwürdigen Geräusche oder knacken bei drehen des Schlüssels.

Was könnte das sein?

(Zündkerze, Zündspule, Kurbelwellensensor sind relativ neu)

Gruß

...zur Frage

VW Polo 9n (Benzin) (bj.2006) Anlasser defekt?

Guten Tag, Ich habe folgendes Problem. Mein Auto lässt sich nurnoch per Starthilfe starten, auch nach längerem rumfahren lädt sich die Batterie nur bedingt auf ,sodass sie am nächsten Morgen/längerem stehen wieder leer ist und der Wagen nicht anspringt.

Habe die Spannung an der Batterie(~12V) und Lichtmaschine (13,2V) gemessen. Demnach müsste sich die Batterie doch aufladen? Beim starten höre ich nur ein ''klick'' geräusch und die Innenbeläuchtung flackert kurz auf. Anzeichen für defekten Anlasser? oder doch Batterie/Lichtmaschine?

...zur Frage

Auto springt manchmal nicht an - wo dran könnte es liegen?

Es macht nur Klack und dann passiert nichts weiter. Die Batterie und das Massekabel kann ich ausschließen (wurde beides in der Werkstatt geprüft)

Mir ist dann ein uralter Trick eingefallen:

  • Gang einlegen
  • Auto ein kleines Stück vor oder zurück schieben
  • Anlasser erneut betätigen

Das funktioniert auch regelmäßig, aber ich würde jetzt gerne wissen wie man das Problem dauerhaft beseitigen kann.

Kann es an den Kohlen und dem Blech liegen die den Kontakt zur Spule im Anlasser herstellen oder liegt es an den Zahnrädern über die der Anlasser den Motor dreht?

...zur Frage

Warum lässt sich Auto trotz neuer Batterie schlecht starten?

Hallo, ich hoffe, jemand kennt sich mit dem folgenden Problem aus: Bei meinem Auto (Volvo V50, Baujahr 2004, Diesel) gibt es schon seit längerer Zeit Probleme beim Starten. Sobald das "Vorglühen"-Symbol aus geht, stottert er beim Starten trotz mehrmaligen Versuchen. Kurz darauf kommt die Meldung "ABS vorübergehend aus" und gleich beim nächsten Versuch springt er schwerfällig an. Auffällig ist, dass das Problem vorwiegend an kälteren Tagen auftaucht. Sobald der Motor dann läuft, poltert und ruckelt er extrem laut (ähnlich wie ein Trakor). Die Motorgeräusche treten immer auf, die Startschwierigkeiten, wie gesagt nur bei kälteren Temperaturen. Könnten diese beiden Dinge doch irgendwie im Zusammenhang stehen? Sobald er einige Minuten läuft, wird das Poltern und Ruckeln immer leiser. Er hat bereits eine neue Batterie, ein neues Zündschloss und neue Glühkerzen, Fehlerspeicher wurde ohne Meldungen ausgelesen. Leider scheinen bei diesem Modell auch Probleme mit dem Anlasser typisch zu sein - sprechen diese Probleme für den Anlasser? Habt ihr sonst noch Tipps oder bereits Erfahrungen mit dem gleichen oder ähnlichem Problem?

...zur Frage

BMW 323i Coupé, zu kalt zum starten!?

Guten Tag Mein BMW 323i Coupé lässt sich seit heute morgen nicht mehr starten. Batterie ist in Ordung, wurde vor kurzem ersetzt und auch sonst lassen sich alle verbraucher einschalten. Das komische ist, das der Anlasser nicht reagiert, er gibt kein Geräusch von sich. Könnte das an der Kälte liegen? Oder hat jemand einen Tipp für mich? Danke im vorraus.

...zur Frage

Auto springt nicht an, zu wenig Strom trotz guter Batterie

Moin,

mein Suzuki Swift hat seit etlicher Zeit Probleme beim Anspringen. Eine Regelmäßigkeit herauszufinden ist sehr schwer, Temperatur und Feuchtigkeit spielen jedenfalls keine Rolle. Eher scheint es so, dass er nach einer kurzen Fahrt und einer kurzen Pause keine Lust mehr hat, anzuspringen. Dann dreht der Anlasser zwar mehrmals, aber der Motor springt nicht an. Meistens hilft es dann, es noch mal zu probieren und evtl. ein bisschen Gas zu geben. Hier ist zu bemerken, dass beim Starten evtl. angeschaltete Scheinwerfer deutlich dunkler werden und das Radio neustartet. Das halte ich zwar für normal, möchte es aber trotzdem erwähnen.

Vor zwei oder drei Monaten blieb er dann das erste Mal liegen. Nach einer kurzen Strecke (5 Minuten) und ungefähr 10minütiger Pause drehte sich der Anlasser nur einmal, dann wurde alles dunkel, die Cockpit-Leuchten sowie die Uhr ging aus. Sobald die Zündung losgelassen wurde, wurde alles wieder normal. Dass zu wenig Strom vorhanden war, war deutlich an der zurückgestellten Uhr (1:00) zu erkennen. Daraufhin habe ich etwas gewartet und es wieder probiert, habe ihn glücklicherweise anbekommen und bin direkt in die Werkstatt gefahren. Diese haben den Fehlerspeicher ausgelesen, die Batterie und die Verkabelung geprüft und nichts gefunden. Die Batterie hatte genügend Spannung und konnte auch genug Leistung bringen (85%). Da das Problem in der Werkstatt (natürlich) nicht auftrat und die Mechaniker keine Idee hatten, blieb das Auto in dem Zustand und wurde weiter benutzt.

Heute ist der Suzuki gar nicht mehr angesprungen. Wieder nach einer sehr kurzen Fahrt und einer kleinen Pause. Der Anlasser drehte sich kurz, dann wurde alles dunkel, bis die Zündung losgelassen wurde. Auch mehrmaliges Versuchen und Warten, ohne Scheinwerfer, Radio und Lüftung brachte keinen Erfolg; das Auto steht immer noch auf dem Parkplatz.

Hat einer von euch eine Idee, was das Problem sein könnte? Ich kenne mich leider nicht mit Autos aus, bin ich aber ziemlich sicher, dass es mit der Stromversorgung zusammenhängen muss. Da die Batterie stark genug ist und trotzdem die Uhr (die ja wohl nicht viel braucht) zuwenig Energie bekommt, würde ich auf einen Kurzschluss tippen. Ist das plausibel? Dies passt allerdings nicht zu den "normalen" Vorkommnissen, wenn also der Anlasser dreht, aber der Motor nicht anspringt. Was könnte es sonst sein?

Grüße und vielen Dank

Jonny007

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?