Auto weg! Neues her? oder doch zu Fuß?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Den Colt verkaufen, Erlös nehmen und Dir einen neuen Dacia Sandero ( ca.7500 Euro ) kaufen. Den fehlenden Betrag finanzieren. Hat den Vorteil Du hast beim Auto erstmal 3 Jahre Garantie wenn was sein sollte. Eventuell die 11000Euro umschulden, hängt davon ab wo Du den Kredit laufen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich im Außendienst bin, bin ich leider angewiesen auf das Teil und konnte (bzw. kann) mir ein neues Auto nicht leisten.

Klarer Fall von "Ich gehe arbeiten um den Sprit zu bezahlen, um zur Arbeit zu kommen"?

Ja ich wurde damals höchstwahrscheinlich wirklich übers Ohr gehaut beim Abschluss

Ich denke eher, dass Du das selbst verschuldet hast, indem Du Dir ein Fahrzeug gekauft hast, das Du Dir eigentlich nicht leisten konntest, um dann noch die Raten kleiner zu machen. Ein Gebrauchtwagen hätte es ja sicher auch getan. So ein Colt kostet doch sicher keine 15000€ und da nach 5 Jahren immer noch 11 Tsd offen zu haben ist totaler Wahnsinn, sind doch sicher keine 100€/Monat Abtrag. Das hättest Du Dir auch selbst ausrechnen können.

aber jetzt ist es nun mal passiert und ich hoffe auf eure Hilfe.

Auto weiter fahren und monatliche Raten erhöhen, wenn möglich. Sonst wirst damit ja nie fertig. Neuen Kredit anfangen wäre ja noch unsinniger. Oder Umschuldung auf neuen, günstiger verzinsten Kredit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ich würde den Kreditvertrag mal von einer Schuldnerberatung checken lassen.

Wenn du jetzt noch 11000€ offen hast und schon sehr hohe Raten hattest muss da irgendwas ganz ordentlich faul sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ganz ehrlich, ich würde das Ding verkaufen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?