Auto von Bruder auf meinem Grundstück angefahren. Zahlt die Versicherung?

4 Antworten

Das ist eine gute Frage, weil die Haftpflicht-Versicherung innerhalb der Familie normalerweise nicht zahlt, da eine Familie als wirtschaftliche Einheit gesehen wird. Die Haftpflichtversicherung zahlt jedoch nur an geschädigte Dritte.

Ist der Geschädigte jedoch derseleben Wirtschaftsgemeinschaft zuzuordnen, sieht die Versicherung das sozusagen als 'Eigenschaden'.

Jetzt gilt es zu beweisen, daß ihr keine wirtschaftliche Einheit bildet, indem ihr zB verschiedene Haushalte führt. In diesem Fall zahlt dann auch die Haftpflichtversicherung.

Du verwechselst da was, mit der Familien- Haftpflicht- Versicherung. Da kann mann sich nicht gegenseitig über eine Police schützen.

1
@Rockuser

??? Die Familienhaftpflicht die Du hier ansprichts, ist die private Haftpflichtversicherung und hat rein gar nichts mit KFZ-Schäden zu tun. Und auch hier zahlt die Versicherung keinen Schäden innerhalb der Familie...!?!

Nenne mir doch bitte nur eine Versicherung, die solche Schäden übernimmt und ich lass mich sofort da versichern. Immer wenn bei uns daheim was kaputt geht, sag ich daß es mein Mann war und schon wird der Schaden bezahlt. Wär doch prima! Ich glaub diese Versicherung würde wirklich jeder abschließen wollen!!!

0

Welche Frage sich mir dabei aufdrängt, ist: Wird die Versicherung denken, dass es Betrug ist? Das könnte evtl. geprüft werden - stell Dich drauf ein.

Spielt doch keine Rolle wo man jemandem auffährt. Wenn du mit dem Wagen versichert bist, alles gut. Wäge aber die Kosten ab...eventuelle höhere Beiträge und die Kosten am Auto.

Es geht nicht um w o sondern um Unfall innert der Familie , denn da gibts evtl. Probleme...

0

Was möchtest Du wissen?