Auto Versicherung, jemand anderen fahren lassen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da kann aber etwas nicht stimmen, denn die Kisten sind aufgrund der gesetzlichen Vorgaben nicht personengebunden versichert und bei Urlaubsreisen möchten doch die Versicherungen meist nur informiert werden über den weiteren Fahrerkreis. Gute Erhohlung.

soweit ist die Antwort richtig, die Versicherung zahlt bei jedem der das Auto nutzt- auch beim Autodieb. Nur bei jungen Leuten unter 25 Jahren kann die Versicherung bei einem Unfall schon Ärger machen, wenn sie es rauskriegt, das jemand anderes gefahren ist. Dann kann eine Vertragsstrafe fällig werden.

0

Die Versicherung zahlt im Haftpflichtfall trotzdem. Sie kann aber den Vertrag auch rückwirkend umstellen und deinen Freund einschließen. Der Mehrbeitrag ist dann nachzuzahlen. Darüber hinaus kann auch eine Vertragsstrafe zum Beispiel in Höhe eines Jahresbeitrages verlangt werden.

Es gibt aber auch bei manchen Versicherungen die Möglichkeit, für einen gewissen Zeitraum zuschlagfrei einen zusätzlichen Fahrer einzuschließen. Du solltest vorab mal bei deiner Versicherung nachfragen, ob das möglich ist,

sprich mit deinem Versicherer und erkläre die Situation .. stelle eventuell den vertrag für die relavannten zeiträume um oder mach das über eine Einmalzahlung.. Der Versicherungsschutz Haftpflicht ..bleibt auf alle Fälle bestehen. Nur können erhebliche vertragsstarfen drohen wenn du nix machst .

Insbesondere wenn dein kumpel unter der Versicherergrenze von Alter unter 25 Jahren ist weil dieses alter extrem höherem Risiko ausgesetzt ist . Joachim

Ja, das tut sie. Falls er aber einen Unfall baut,kann es sein, daß du von der Versicherung dann in eine andere Gruppe/Klasse eingestuft wirst, zahlen tut sie aber auf jeden Fall. Bei uns ist immer das Auto versichert, nicht der Faherer, wie z.B. in England.

Ist meines Wissens soweit richtig. Allerdings wird man bei Abschluß einer Kfz-Haftpflichtvers. unter anderem gefragt, wer das Fahrzeug benutzt. Wenn man da angibt "nur ich allein und sonst niemand" - könnte sich da die Versicherungsgesellschaft im Schadenfall nicht drauf berufen und sich rausreden, wenn beim Schadenseintritt jemand anderes am Steuer saß??

0
@janwilly

Nein, können sie im Haftpflichtschadensfall nicht.

1
@janwilly

Nein, versichert ist immer das Auto, nicht der Fahrer. Ob der Fahrer eingetragen ist, hat nur mit der Beitragshöhe zu tun, nicht mit dem Versicherungsschutz. Der besteht immer.

1

Wenn die Versicherung auf dich beschraenkt ist, natuerlich nicht. Wende dich an deine Versicherung. Falls nur du als Fahrer versichert bist, kannst du vllt. fuer den Urlaubsmonat etwas zuzahlen.

Die Haftpflicht zahlt immer.

0

Natürlich doch. Die Haftpflicht zahlt trotzdem.

1

Er darf fahren.

Dennoch solltest Du mit der Versicherung über Deinen Vertrag sprechen. Vielleicht musst Du für die Zeit einen kleinen Zuschlag zahlen.

Kann aber billiger sein, als ein möglicher Ärger.

Was möchtest Du wissen?