Auto verliert Flüssigkeit, was könnte es sein?

 - (Auto, Auto und Motorrad, KFZ)

12 Antworten

Der Farbe nach könnte es durchaus eine ölige Flüssigkeit sein. Wenn es jedoch ein Neuwagen ist und tagelang geregnet hat könnte der Verursacher zum Beispiel Korrosionsschutz sein der termisch bedingt vom Neuwagen abgetropft ist oder von einem anderen Verursacher der vorher auf dem Stellplatz gestanden oder auch nur dort gewendet hat.

Nachschauen lassen ist immer gut und eine Gute Entscheidung , jedoch gleich ein Fass aufzumachen und in der Werkstatt Theater abzuziehen halte ich für Grenzwertig den es kann auch von einem Fremden kommen.. Zuerst mal anlysieren was es ist woher es kommen kann und dann aufregen.. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Aufgeregt wird sich natürlich nicht. Sowas kann an einem jeden Auto passieren, dafür kann die Werkstatt nichts. Danke für die Antwort.

0

Das ist Öl.

Wenn das Pflaster feucht ist, reicht ein Tropfen das es so aussieht.

Mit einem Neuwagen würd ich gleich morgen in die Werkstatt. Das müssen die natürlich nachbessern, falls was undicht sein sollte.

Es regnet schon seit zwei Tagen fast durchgehend. Also Pflaster ist feucht. Aber in die Werkstatt werde ich natürlich trotzdem.

0

Bei einem Neuwagen würde ich da auf Kondenswasser schliessen.

Kannst ja ein Tuch darunter legen und morgen mit in die Wekstatt nehmen.

Ganz einfacher Test:einen Zeigefinger ins Nasse stippen und mit dem zugehörigen Daumen eine "Glitschprobe" machen große Glätte spricht für öliges, nicht ganz so glitschig ist Kühlwasser mit Frostschutzmittel, Diesel oder Benzin lässt sich erriechen..

Ist Öl. Welcher Art kann dir nur deine Werkstatt sagen. Mann z. B. Motorenöl, Dämpferöl, getriebeöl, Differential Öl, oder sonst irgendwas ein Öl sein. Da gibt's im Auto recht viele von.

Oder Servolenkungsöl. Leider weiß ich genau, dass auch das austreten kann. :(

0

Was möchtest Du wissen?