Auto verkauft &jetzt soll es kaputt sein?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da kannst Du Dich nun bei der EU bedanken, was Du im Vertrag hingeschrieben hast ist nun praktisch bedeutungslos. Wenigstens hast Du bekannte Mängel aufgelistet, sonst wäre es noch schlechter.

Bei jedem Verkauf ist der Verkäufer nun verpflichtet min 1 Jahr Gewährleistung zu geben. Als Privatverkäufer kann man diese Gewährleistung ausschliessen, muss dies aber ausdrücklich machen. Wie es aussieht hast Du dies nicht und bist daher in der Gewährleistungspflicht.

Theoretisch könnte der neue Besitzer nun innerhalb der ersten 6 Monate wegen jedem Mist am Auto ankommen und von Dir die Reparatur verlangen. Nur wenn Du nachweisen kannst dass dieses Problem erst nach dem Kauf bei dem neuen Besitzer entstand kannst Du dem entgehen.

Praktisch solltest Du Forderungen einfach ignorieren, wegen diesem Umstand ist es zu einer beliebten Masche geworden im Nachhinein nochmal kräftig den Verkaufspreis zu drücken. Evtl werden Forderungen noch per Anwalt gestellt, wirklich klagen tut wegen der geringen Erfolgsaussicht kaum Einer.

Ist natürlich vom Einzelfall abhängig, wenn Du aber ohnehin bereits ziemlich mit dem Preis runter bist gehe ich davon aus dass, wenn nicht grade ein wirklich gravierender Mangel auftaucht, das Gericht dem Käufer nicht Recht geben wird. Der wird das wohl auch wissen, probiert es aber wird es wahrscheinlich sein lassen wenn Du nicht darauf eingehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Garantie brauchst niemals ausgeschlossen zu werden. Das ist eine freiwillge Leistung, die man geben kann. Wenn man das nicht macht, gibts eben keine.

...im zustand wie besichtigt& probegefahren verkauft

Das ist logisch. Wie soll der Zustand beim Verkauf anders sein als zum Zeitpunkt des Verkaufs? Die Gewährleistung hast du anscheinend aber nicht ausgeschlossen?

Was bemängelt der Käufer denn jetzt? 'Kaputt' ist ja kein Defekt. Lass ihn doch zum Anwalt gehen. Vielleicht schreibt dir dieser dann, was dir überhaupt vorgeworfen wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts gegen Ausländer aber es war sicherlich einer, 1.

2.Kannst du dir das Fahrzeug anschauen? Sehr wahrscheinlich nicht da es zu weit weg ist. So kannst du auch nicht kontrollieren ob das was der Käufer sagt stimmt. 

3.Er will jetzt sein Geld zurück aber das Auto bleibt bei ihm.

Vergiss das Ganze, das sind die üblichen Betrüger die meinen so zu einem Auto und zu Geld zu kommen. Du hast alles im Kaufvertrag schriftlich festgehalten und das reicht. Teile ihm mit das du jetzt deinen RW konsultiert hast, der Kaufvertrag rechtens ist und er nichts zu erwarten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine beliebte Masche um nachträglich den Preis zu drücken.

Es wird mit Anwalt gedroht, Werkstattkosten sollen übernommen oder zumindest geteilt werden etc.

LASS DICH BLOSS NICHT DRAUF EIN!

Kann sein das der Käufer sich noch zwei, drei mal meldet und droht. Reagiere gar nicht drauf, dann vergeht ihm die Lust an dem Spiel und es ist Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast im Vertrag etwas ausgeschlossen, was du nicht hättest ausschließen müssen. Die Garantie ist eine freiwillige Leistung.

Du hättest die Gewährleistung ausschließen müssen. Wenn nun beim Käufer ein Mangel auftritt, welcher nicht im Vertrag steht, musst du nachbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich bist du im Recht, also keine Angst.

Vermutlich will er nur den Preis noch weiter drücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Sorge. Du wirst diesen Fall gewinnen wenns vors Gericht geht. Lass es drauf ankommen. Schreib ihm schön nett und förmlich, er soll doch zum Anwalt gehen wenn er denn will und zuviel Geld hat. 

Das Auto lief bei Verkauf. Es gab keine Garantie. Damit hat sich der Fall. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde gar nichts machen und erstmal den Anwalt abwarten. Frei nach dem Motto: Gut gebrüllt Löwe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?