Ich habe mein Auto verkauft und nun will der Käufer das Auto zurück geben. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erstmal habt ihr einen Kaufvertrag abschlossen bei dem Teil 1 (Schein) und Teil 2 (Brief) sowie Tüv-Papiere übergeben wurden, geh ich mal von aus.
Somit ist er selbst Schuld, wenn der Käufer seine neuen Unterlagen nach dem Kauf nicht zusammen halten kann.

Ist der Brief nun verschwunden, muss der letzte Inhaber des Dokuments diese bei der Zulassungsstelle bei der das Auto angemeldet wurde, neu beantragen.

Da der Wagen aber noch über deinen Namen läuft, musst du (bzw. die Versicherung) dafür haften wenn ein Unfall passiert.
Das nicht abmelden eines verkauften Autos kann ich nur empfehlen, wenn es an einen Händler verkauft wurde. Bei Privatpersonen ist es zu gefährlich.

Das Auto musst du nicht zurücknehmen. Ein Privatkauf ist und bleibt garantielos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Timo7
30.12.2015, 15:52

Vielen Dank für die Antwort. Ich habe mich bei der Versicherung gemeldet die melden den Wagen sofort ab. Bin ich dann damit im grünen Bereich ? Oder kann ich immer noch haften
Mfg

0

Ist es nicht - wenn man sich das ordentlich quittieren lässt und umgehend eine mit genauem Übergabezeitpunkt ausgefüllte Veräusserungsanzeige an die Zulassungsstelle faxt.

Wegen solcher Angsthasen muss man als Käufer immer öfter mit sperrigen Nummernschildern durch die Gegend gondeln, die Gaunern stets signalisieren, dass man mit hoher Wahrscheinlichkeit auch den Kaufpreis in bar mit sich herumschleppt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Timo7
30.12.2015, 16:05

Habe eine Veräußerungsanzeige direkt an die Zulassungsstelle gesendet per Email! Meinst du das genügt ?
Und 2. laut deiner Aussage muss ich den Wagen nicht zurück nehmen ? Bis er die zulassungsbescheinung Teil 2 erhält vergehen 6-8 Wochen demzufolge ist er theoretisch immer noch auf meinen Namen oder ?

0

Na dann lass dir eine neue ausstellen, musst sie eben als verloren melden.

Schön blöd, ein angemeldetes Auto zu verkaufen. Da würde es mich nicht wundern wenn es bald noch mehr Probleme gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?