Auto verkauft, fehlerhafter Kaufvertrag?

9 Antworten

Hallo,

warum sehen immer alle gleich so schwarz und in jedem etwas Böses?

Der Grund ist wahrscheinlich ganz einfach der, dass der Käufer als Gewerbetreibender den Kaufvertrag bzw. den Kaufbetrag mit seiner privaten Anschrift nicht als Geschäftskosten seines Unternehmens geltend machen kann.

Er kann und darf aber diese Änderung nicht selbst vornehmen!

Er soll zu dir kommen und den Kaufvertrag mitbringen. Auf beiden Ausfertigungen streicht ihr seine private Anschrift durch und ändert diese auf die Firmenanschrift - aber so, dass man die alte noch lesen kann.

Neben diese Änderung setzt ihr das Datum und mindestens deine Unterschrift.

Wohnt er zu weit weg, dann soll er dir den originalen Kaufvertag zusenden, du änderst es entsprechend ab und schickst ihn wieder hin.

So einfach ist das.

Viele Grüße

Michael

Du hast einen Wagen verkauft - und dafür haste einen Kaufvertrag - basta.

Was der Käufer mit dem Wagen macht, ist nicht Deine Sache. Der jetzige Besitzer ist für alle weiteren Vertragsausführungen verantwortlich.
Du solltest besser keinen neuen Vertrag unterzeichnen.

Du unterschreibst, kurz darauf steht der Händler bei dir aufm Hof und verlangt die Herausgabe des Autos, er hat schließlich einen Kaufvertrag, sogar mit aktuellem Datum. Den privaten Abholer kennt er nicht, er möchte doch bitte Schadensersatz, weil du das Auto jemand anderem verkauft hast.

Also meinst du, erstmal das Original anfordern von dem Händler & wenn es da ist, den geänderten Kaufvertrag hinschicken ja ?

Oder einen neuen Kaufvertrag hinschicken mit extra Text, dass der alte Kaufvertrag von dann und dann seine Gültigkeit verliert ?

0
@Rollski12

Du hast einen Kaufvertrag mit dem Käufer, den kannst du nicht einfach mal so für ungültig erklären. Soll sich der Händler doch drum kümmern. Er kann doch einen Kaufvertrag mit dem neuen Eigentümer abschließen.

0

Darf jemand ein Auto an Dritte verkaufen obwohl er nur den Kaufvertrag hat aber nicht das Auto gesehen, bezahlt und im Besitz der Papier ist?

Ich als Verkäufer habe, naiv wie ich bin, einen Kaufvertrag mit einem privaten Interessenten per email bestätigt. Am nächsten Tag wollte ich den Kaufvertrag widerrufen, da ich das Auto doch noch brauche. Es stellte sich per Telefon heraus, dass der Herr in einem Autohaus arbeiten würde und das Auto schon längst an Dritter verkauft hätte und laut seiner Aussage, ich als Verkäufer nicht das Recht hätte diesen Kaufvertrag zu widerrufen. Ich müsse ihm das Auto aushändigen, sonst würde er Schadensersatz einfordern. Aber welchen Schaden hat er denn? Wir haben nur telefoniert. Ist das rechtens was er verlangt und was er gemacht hat? Habe ich als Verkäufer gar keine Rechte?

...zur Frage

Auto privat verkauft. Verkäufer reklamiert nun Mängel?

Ich habe vor kurzem mein Auto privat verkauft. Ich habe dem Käufer alle Unterlagen, wie alle TÜV Berichte, Werkstatt Rechnungen, etc vorgelegt.

Er hat die Reifenprofiltiefe selber nachgemessen.

Ich habe ihm also nichts verschwiegen.

Nun reklamiert er, dass 1 Reifen angeblich einseitig abgefahren ist & 2 Reifen ein nicht ausreichendes Profil haben. Er sagt nun er musste neue Reifen kaufen und droht mir nun mit Post vom Anwalt.

Der Kaufvertrag ist von Mobile.

Da er die Möglichkeit hatte alles vor dem kauf zu prüfen, es aber scheinbar nicht wirklich getan hat, muss ich nun befürchten, dass noch Kosten auf mich zukomemn ?

...zur Frage

Auto Ausstattung verschwiegen --> KLage

Hallo, wir hätten mal eine Frage, mein Bruder hat sein Auto verkauft. Der Käufer kam vorbei und schaute sich das Auto an (es war dunkel). Er hat dann das Auto gekauft. 1 Tag später will der Käufer das Auto zurückbringen, er meinte im Internet stand das Auto hat eine Zentralverrieglung und ist Nichtraucher-Auto (was auch stimmt, ich habe das Auto erst vor kurzem gekauft und möchte den verkaufen da er doch etwas zu klein ist, ich wusste gar nicht das er keine Zentralverrieglung hat) Er meint jetzt er möchte ihn zurückgeben oder er zeigt mich wegen Betrug an. Aber im Kaufvertrag stand dick und fett gedruckt "Keine Garantie, Keine Rücknahmen, Privatverkauf"

Kann er mich denn jetzt verklagen bzw. anzeigen? Danke..........

...zur Frage

Was soll ich in den Kaufvertrag reinschreiben?

Hallo zusammen. Am Mittwoch wird mein BMW Verkauft. Ich hab unter sonstigen Vereinbarungen reingeschrieben: Schlacht-/ und Bastelerfahrzeug. Ohne Gewährleistung und Garantie. Jetzt fahr ich heute noch mit dem Auto nachhause das Auto hat jetzt 230.305 km drauf. (Auto wird mogen Abgemeldet) Soll ich im Kaufvertrag aufrunden und 230.500 reinschreiben?

...zur Frage

Wie bringe ich in einen Auto Kaufvertrag Bastlerfahrzeug und keine Garantie ein?

Hallo erstmal,

Ich verkaufe meine alte Karre. Diese hat inzwischen viele Mängel und Probleme. Ich habe alle mir bekannten Mängel im Online Inserat erwähnt, weiterhin habe ich auch reingeschrieben das das Auto Mängel haben kann die mir noch unbekannt sind und das das Auto als Bastlerfahrzeug und ohne Garantie verkauft wird.

Nun ist meine Frage wie ich das im Kaufvertrag einbringen kann, sodass mir ein möglicher Käufer im nachhinein nicht vorwerfen kann irgendwas verheimlicht zu haben.

Vielen Dank!!!

...zur Frage

Autoverkauf - Mitarbeiter einer Firma verkauft auto.

Hallo zusammen, ich möchte ein Auto kaufen. Folgende Problematik: das Auto ist auf eine Firma angemeldet. Nun möchte ein Mitarbeiter der Firma das Auto an mich verkaufen. Geht das, dass ich mit dem Mitarbeiter (als Privatperson) ein Kaufvertrag über das Auto abschließe? Der Mitarbeiter behauptet das er das Auto von seinem chef abgekauft hat und kann es nun weiterverkaufen. Ist das möglich, dies so durchzuführen? Kaufvertrag über den Kauf (das er es von der Firma gekauft hat) hat er mir nicht. Was muss ich beachten??? Halter im Farzeugbrief ist aber noch die Firma. Ist der Kaufvertrag dann nichtig??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?