auto verkaufen und dann wieder kaufne

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

der Händler kauft dir das Auto doch nicht zu einem höheren Preis ab, als du ihm dafür gegeben hast. Und das auch noch mehrmals!

Darauf hättest du selber kommen können.

Zumal du dann gewerblich handeln würden, mit allen Pflichten, die ein Händler erfüllen muss.

Mit jedem Besitzerwechsel verliert das Auto an Wert...und das macht kein Händler mit. Der kauft das einmal, macht alles, damit es etwas wertiger wird und verkauft es möglichst für mehr, als er es gekauft hat. Der will ja Gewinn machen damit.

Da hat man nichts von...man würde ja mehr bezahlen, als man bekommen hat.

Aus der Branche kann ich dir bestätigen das du beim Händler meist 10% andere Kosten deckst, und somit hätte der Verkäufer freude an deinem Angebot ein Auto für 1000 € zu kaufen und dir es danach für 1100€ wieder zu Verkaufen :D

Solltest Du einen Händler finden, der Dir für dieselbe Karre beim Rückkauf mehr bezahlt als Du ihm bezahlt hast, dann gib bitte Bescheid!!! Damit wir ihm die goldene Himbeere für den bescheuertsten Autohändler Deutschlands verleihen können. So eine realitätsfremde Idee! Nicht mal dann, wenn Du nach dem Kauf auch nur 100 Meter mit dem Auto gefahren bist, bekommst Du den gleichen Betrag zurück, geschweige denn einen höheren. Einstweilen gehört Dir die genannte Himbeere, für eine der blödesten Fragen, die hier je gestellt wurden.

Autos gewinnen nicht an Wert, sie verlieren an Wert. Was soll das bringen ?

Wenn du dein Auto an einen Händler verkaufst verkauft er es für mehr Geld weiter als er dir gezahlt hat. Der Händler freut sich wenn du das mit ihm machst weil er dann jedes mal etwas verdient wenn du es ihm wieder abkaufst.

das macht keiner mit ^^ aber viel glück beim versuch

Nur wenn Käufer und Verkäufer so intelent sind wie du...

Was möchtest Du wissen?