Auto verkaufen oder reparieren lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Mr.Simiii

Wer viel fährt  wie du ,hat natürlich auch mit mehr Verschleiß zu rechnen .Die angegebenen Probleme sind bei diesem Fahrzeug bekannt und sind längst vor den gefahren Kilometern Anlass die Werkstatt zu besuchen .Die Fahrzeuge sind heute unter diesen Fahrbedingungen  und der Technik ,bzw den Geschwindigkeiten nicht mehr ausgelegt ohne Reparaturen zigtausend Kilometer zu fahren ohne einen Zwischenstopp in der Werkstatt zu haben .Aber deswegen ,das Fahrzeug einfach abzugeben ?.Ist doch erst 4 Jahre alt .

Lass  einen unverbindlichen Fahrzeugcheck durchführen und entscheide dann selbst .Vielleicht wäre ein leistungsstärkeres Fahrzeug eine besser Option für deine jährliche Laufleistung .

N.G.

Rizilaus 22.08.2015, 18:47

Oder ein Fahrzeug mit einem Stabileren Motor. Die Japaner bauen beispielsweise in den Mittelklassenfahrzeugen besonders standfeste motoren ein. Beispielsweise Lexus. Die Motoren sind kaum tot zu bekommen.

1
xerxes1948 22.08.2015, 18:55
@Rizilaus

Antworte dem FS nicht mir .Was nützt mir ein guter Motor wenn die anderen Teile bereits auf dem Schrottplatz weiterrosten .

1
MrSimiii 22.08.2015, 21:16

Ich habe das Auto erst seit Februar 2014. Damals hatte es bereits  ca 130 tkm. 
Mir hatte ein Bekannter geraten es zu kaufen, da es ein Firmenwagen gewesen ist und die ja besonders gut gepflegt seien, Scheckheft gepflegt, usw... 
Meine aktuelle Laufleistung liegt bei max 15 tkm pro Jahr. Leasing kommt für mich deshalb eig auch nicht in Frage.

0

bei knapp 40.000 km im Jahr ist damit zu rechnen das mal was kaputt geht , fährst du den wirklich so viel ? dann lohnt sich mehr evtl. ein Leasing als ein kauf.

bronkhorst 22.08.2015, 18:26

dann lohnt sich mehr evtl. ein Leasing als ein kauf.

Tatsächlich?

Das würde mich interessieren. Nach meinem Verständnis wird Leasing mit hohen Fahrleistungen auch recht teuer - und die vor Ablauf der Vertragsfrist anfallenden Reparaturen sind ja auch vom Leasingnehmer zu bezahlen.

Deshalb würde mich interessieren, ob es Vergleichsrechnungen gibt, mit denen ich das mal nachvollziehen kann.

1
Odenwald69 22.08.2015, 18:41
@bronkhorst

kannst du in jedem Autohaus dir vorrechnen lassen. Dafür sind die ja da. wenn du sehr viel fährst auch geschäftlich dann erst recht.

0
Rizilaus 22.08.2015, 18:39

Entweder ein Leasingauto oder ein Solider Wagen. VW, Audi, Seat, Skoda und co kann man nach 150.000Km nicht mehr wirklich solide nennen. Die Fahrzeuge wurden auf geplanten verschleis ausgelegt.

0
Odenwald69 22.08.2015, 18:40
@Rizilaus

kollege ist mit seinem Seat diesel schon 400.000 KM runter Warum sollen die VW nicht lange halten ? Besser sind die BWM/Mercesdes auch nicht (mehr)

1

Ich vermute, dass als nächstes die Steuerkette kommen wird. Fals der Fehler mit dem Drucksensor wieder kommt liegt die Warscheinlichkeit bei 70%. Fals das passiert, überleg dir dringend den Verkauf.


tobiiiiiiiiiiii 22.08.2015, 19:00

hat der 2 liter TDI von vw ne steuerkette?

1

Was möchtest Du wissen?