Auto verkauf persönliche übergabe?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bessere Variante: du meldest Fahrzeug ab, übergibst dem Käufer die Papiere; damit kann er das Fahrzeug anmelden; kommt mit Kennzeichen zu dir, anschrauben und Heimfahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist unüblich. Käufer erwarten zu Recht das sie gegen ihr Bargeld das Auto UND die Papiere bekommen. Ich mache das immer so : ich kläre mit dem Käufer vorher ab, daß ich das Auto abmelde und er es dann mit Kurzzeitkennzeichen abholt.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll er denn für einen "Mist bauen"?

Benutze einen Standardkaufvertrag - bei den meisten Formularsaetzen gehört eine Veräußerungsanzeige datu, auf der Du datum und Uhrzeit der Übergabe erfasst, vom Käufer gegenzeichnen lässt und umgehend der Zulassungsstelle faxst, sicherheitshalber auch Deiner Versicherung.

Dann geht die Versicherung vorübergehend auf ihn über und es ist bei Regelverstößen nachvollziehbar, wer sie begangen hat.

Das Ganze ist, wenn man es richtig macht und sowohl Perso als auch Führerschein des Käufers bzw. Fahrers prüft und aufschreibt, so safe, dass ich dieses Angstgehase mit dem Abmelden nicht verstehe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst die Fahrzeugpappire und Die Nummernschilder.

Bessere Idee.: Ihr fahrt zusammen zur Zulassungsstelle, Du meldest das Auto ab, gibst ihm die Papiere und er meldet an und bringt dich Heim. So habe ich das zuletzt gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du den kompletten kauffpreis bekommst und das auto dann dort lässt bist du das. die papiere und die schlüssel übergibst du dann sofort nach der abmeldung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Winkler123
22.01.2016, 12:45

Unüblich. Üblich ist die Vorgehensweise Auto und Papiere gegen Bargeld.

1

Also ich fahre das auto zu ihm damit er auf der übergangsfahrt keinen mist bauen kann, dann montier ich die schilder ab und übergebe ihm die papiere? Im gegenzug erhalte ich natürlich das geld.. und das auto darf nicht auf der straße stehen. Soweit korrekt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, auf etwas anderes als du es vorhast würde ich mich nicht einlassen! Beachtet bitte, dass der Wagen ohne Nummernschilder nicht auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt werden darf! Es ist bis zur Um- oder Abmeldung immer noch Deiner! Du solltest diese Regelung in den Kaufvertrag aufnehmen und sass Du nach der Demontage der Nummernschilder jegliche Haftung ausschließt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
22.01.2016, 12:46

egal was da per vertrag ausgeschlossen wird. solange der alte besitzer in den papieren steht haftet saeine versicherung und der alte besitzer.

erst mit der anmeldung auf den neuen besitzer geht alles auf diesen über

0

Trefft euch an der Zulassungsstelle: er kommt mit Geld du mit Papieren und Du meldest ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar, kannst du das so machen.

so spart sich der käufer sich das kurzzeitskennzeichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Statt zu ihm zu fahren, fahre mit ihm zur Abmeldestelle und melde Dein Auto dort ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er möchte das ich ihm das auto morgen vorbei bringe, dann würd ich die nummernschilder abschrauben und er meldet es dann am montag auf seinen mamen um.. haut das hin ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
22.01.2016, 13:17

nein, zum Ab-Ummelden werden die Papiere benötigt

0

Was möchtest Du wissen?