Auto Unfall wer zahlt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Rechtlich gesehen handelt es sich hier um "Leihe". Wenn Du das Auto beschädigst, dann bist Du für den Schaden selbst haftbar. Wenn Dein Freund Dir das Auto leiht, darf er stillschweigend davon ausgehen, daß Du es ihm auch unbeschädigt zurück gibst.

Private Haftpflichtversicherungen übernehmen keine Schäden, die durch den Betrieb eines KFZ entstanden sind. Dann würde so eine Versicherung auch ganz schön teuer werden. Wenn, dann muß das Fahrzeug selbst vollkaskoversichert sein. Du wirst keine personengebundene Versicherung finden, die diesen Schaden abdeckt.

Wenn Du mit dem Auto einen Unfall verursachst, BEVOR Du den Führerschein bestanden hast, nimmt Dich die Haftpflichtversicherung auch für Fremdschäden in Regreß. Aber das sollte Dir ja sowieso klar sein.

JotEs 16.10.2010, 09:10

Wenn Dein Freund Dir das Auto leiht, darf er stillschweigend davon ausgehen, daß Du es ihm auch unbeschädigt zurück gibst.

... es sei denn, der Fragesteller sei von seinem Freund gebeten worden, die Fahrt zu unternehmen (Stichwort: "Gefälligkeitsfahrt"). Dann darf der Fragesteller von einem stillschweigend vereinbarten Haftungsausschluss ausgehen, sodass er dem Freund keinen Schadensersatz leisten müsste.

Dennoch: Gute Antwort. DH.

0

Vorweg: Ich nehme nicht an, dass du wissen möchtest, wie es sich verhält, wenn du OHNE Fahrerlaubnis das Auto denes Freundes beschädigst, oder?

Ich gehe also davon aus, dass du die Fahrt erst antreten wirst, wenn du eine Fahrerlaubnis hast.

.

Meine Antwort:

Private Haftpflichtversicherungen zahlen nicht, wenn der Versicherte einen Schaden im Zusammenhang mit dem Gebrauch eines Kraftfahrzeuges verursacht (sogenannte "kleine Bezinklausel").

.

Beschädigst du also als Fahrer des Fahrzeuges deines Freundes dessen Fahrzeug, dann wirst du den Schadensersatz selber leisten müssen, da du ihn angerichtet hast und deine private Haftpflichtversicherung nicht zahlen wird.

.

Ausnahmen:

1) Ein anderer ist für den Unfall verantwortlich - dann muss derjenige bzw. dessen Kfz-Haftpflicht- oder sonstige Versicherung den Schadensersatz im Umfange seiner (Teil-)Schuld zahlen und du nur den Rest.

2) Wenn ihr vorher (möglichst schriftlich) vereinbart, wie in einem solchen Falle vorzugehen ist, dann gilt diese Vereinbarung.

3) Wenn es sich um eine sogenannte "Gefälligkeitsfahrt" handelt, also wenn du etwa deinen fahruntüchtigen Freund mit dessen Auto nach Hause bringen sollst oder wenn dein bettlägeriger Freund dich bittet, mit deinem Auto für ihn zum Einkaufen zu fahren, dann kannst du dich auch ohne vorherige Vereinbarung auf einen stillschweigenden Haftungsausschluss berufen. Dann kann dein Freund für den von dir angerichteten Schaden an seinem Auto keinen Schadensersatz von dir verlangen.

geht natürlich darum wenn ich bestanden habe :) davor wär mir das zu gefährlich setz doch meinen führerschein dafür net aufs spiel

In der Regel ist so das ein Auto versichert... - also müsste es tatsächlich seine Autoversicherung tragen.

Denn wenn man sich etwas leiht (auch Geräte - Rasenmäher, Camera u.s.w) das dann Deine Hapftpflicht zum Beispiel gar nicht zahlen müsste, weil Du es mit Genehmigung des Besitzers bekommen hast und somit er selber schuld ist...

Aber 100pro sicher bin ich nicht, eher 97,5% ;-)

Ich bin mir auch nicht ganz sicher , aber dass Auto müsste wenn die Haftpflict deines Freundes war , und er dir die Erlaubniss gegeben hat . Falls dir was passiert , bist du dran Schuld. ;D

gar keine so leichte frage, wenn du nur FAST mit dem führerschein fertig bist, und am normalen strassenverkehr teilnimmst, würde dies vermutlich äusserst kompliziert im falle eines u-falles....

Was möchtest Du wissen?