Auto und Sozialwohnung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klar darft man ein Auto haben. Er darf nur keinen Marktwert über 7.500 € haben. Sonst kann das Amt verlagen, das Auto zu verkaufen und von den Einnahmen zu leben.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraMia
05.07.2011, 00:46

Ah okay, gut zu wissen. Danke dir :)

0

ich gehe davon aus das du meinst das das sozialamt die wohnung bezahlt...naja ich glaube ja kaum das du dir einen bmw anschaffen wirst =) soviel ich weiß darfst du das solange du damit keine schulden machst ...wenn du allerdings schulden haben solltest kann dein auto gepfändet werden...frag aber doch sicherheitshalber beim amt nach ...sowaeit ich weiß darfman das aber ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraMia
05.07.2011, 00:44

nein nein, das meine ich nicht. es gibt ja Wohnungsbaugesellschaften, die einem mit einem Berechtigungsschein eine günstige Wohnung geben, die man halt selbst zahlt, nur zu einem geringeren Preis. Ich bräuchte das Auto halt unbedingt..Frage ist halt, ob man das haben kan und gleichzeitig eine Wohnung hat, die eben unter dem normalen Mietpreis liegt

0

ein "vernünftiges" Auto wird nicht beanstandet oder gegengerechnet. Wenn Du allerdings etwas fährst, was von Deinem Sachbearbeiter als "provozierend" empfunden wird (alte S-Klasse oder 7er z.B.), dann hat er einige Möglichkeiten, Dir seinen Unwillen zu zeigen - auch wenn das Auto preislich unter irgendwelchen Wert-Grenzen liegt. Aber das tust Du wohl eh' nicht, die Betriebskosten gehen da richtig auf den Säckel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?