auto ummeldung nach tot desehepartners, ja oder nein?

2 Antworten

Warum wird eigentlich dauernd ein Erbschein erwähnt? Wenn Eltern ihren Kindern ihr Auto überlassen, wenn ich von jemandem ein Auto kaufe, - immer kann man das Auto ummelden auch ohne Erbschein. Wer im Besitz der Fahrzeugpapiere ist (Fahrzeugbrief!), kann ein Fahrzeug an-, ab- oder ummelden.

Verlangt wird dabei:

  1. Kraftfahrzeugbrief
  2. bei Ummeldung den vorhandenen Kraftfahrzeugschein
  3. TUeV-Bescheinigung und ASU
  4. Versicherungsbestätigung
  5. Personalausweis
  6. bei Ab- oder Ummeldung alte Nummernschilder

Macht jemand die Ummeldung für eine andere Person, so ist auch eine schriftliche Vollmacht und deren Personalausweis erforderlich.

. Ob das Fahrzeug geschenkt, gekauft oder geerbt wurde, interessiert die Zulassungsstelle nicht.

Die Erbnachfolge ist wichtig und daher erwaehnenswert. Man darf ja auch nicht einfach das Konto eines Verstorbenen leer raeumen. Solange die Versicherung noch bezahlt ist, kann man aber damit fahren und den Erbschein regeln. Zur Ummeldung braucht man FZ-Schein, -Brief, Perso, Doppelkarte der Versicherung, Erbschein. Manchmal werden auch die AU und TUEV Papiere verlangt.

Ach ja: Und ein paar Euronen fuer die Verwaltungshandlung einplanen.

0

Kennzeichen - Halter ausfindig machen?

Hallo, ich habe mal eine total bescheuerte Frage...

Hab beim Einkaufen einen total netten Mann gesehen, der mich auch die ganze Zeit angelächelt hat. Ich hab mir sein Kennzeichen gemerkt, da ich an der Kasse stand, und er den Laden vor mir verliassen hat.

Gibt es irgend eine Möglichkeit, den Namen des Fahrzeughalters rauszufinden?

Würde mich über Antworten sehr freuen ;-) LG, Ayki.

...zur Frage

Kostenvoranschlag von Versicherung massiv gekürzt, was tun?

Hallo Leute,

vor kurzem ist mir jemand in meinen Ford (Baujahr 2001) gefahren. Der Schaden war mäßig hoch und ich habe mir einen Kostenvoranschlag im Autohaus Ford besorgt. Dieser Betrag beläuft sich auf 1505,49€ Brutto (1265,12€ Netto). Da der Schaden an der Stoßstange zwar sichtbar ist, jedoch nicht zwingend repariert werden muss, hatte ich eine fiktive Abrechnung in Erwägung gezogen (Auto soll nicht repariert werden).

Jetzt bekam ich einen Brief von der "Continentale AG". Zunächst einmal wurde die Mehrwertsteuer abgezogen, was bei einer fiktiven Abrechnung ja auch korrekt ist, da diese Kosten ja nicht anfallen. Allerdings heisst es nun: 1265,12€ Netto und dann weiter: "Abzüge gemäß Prüfbericht: 468,89€". Wodurch mir letztendlich (mit 25€ Nebenkosten) noch 821,21€ Entschädigung zustehen würde.

Begründet wird das u.a. mit einer "kostengünstigeren und mindestens gleichwertigen Referenzwerkstatt".

Weiterhin heisst es: "Folgende Ersatzpositionen (Halter Stossfänger V) ist anhand der Bilder nicht nachvollziehbar: Ersatzteile - 204,82 EUR

Die Erneuerung (Stossfänger V) ist anhand der Bilder nicht nachvollziehbar. Hier ist eine fachgerechte Instandsetzung möglich. Entsprechende Instandsetzungs- und Lackierzeiten wurden berücksichtigt: Ersatzteile - 421,20 EUR Arbeitslohn - +15 AW = +157,13 EUR"

Mir wurde also letztlich fast 50% gekürzt und das möchte ich nicht akzeptieren! Kennt sich jemand damit gut aus und kann mir sagen welche Schritte ich als nächstes einleiten sollte?

Vielen Dank, Mendo353

...zur Frage

Fahrzeug auf schnelle verschenken, rechtlich korrekt?

Hallo,

ein Bekannter hat Ärger mit seiner Frau. Er möchte nun auf schnellem Wege sein Auto an mich geben (KFZ-Ummeldung) und dann "untertauchen". Ist das eigentlich rechtlich korrekt? Dass er mir auf schnelle das Auto schenkt und das Kennzeichen umgemeldet wird.

MfG

...zur Frage

Autobesitzer tot. Kann das Auto bis zur Ummeldung versichert weiter benützt werden?

Autobesitzer stirbt. Die Erben sind mit Weiterbenützung und darauf folgender Ummeldung einverstanden und bestehen sogar darauf. Muss bis zur Klärung, bzw. Beendigung der Verlassenschaft gewartet werden oder kann das Auto laufend, ohne Unterbrechung, weiterbenützt werden? Gibt es Probleme mit der Versicherung? Versicherung ist noch vom Verstorbenen korrekt bezahlt. Im Falle eines Unfalls würden die Erben ihr Einverständnis für die Weiterbenützung eines Fremden erklären und daher würde von dieser Seite keine Probleme entstehen.

...zur Frage

Fahrradunfall, wer muss bezahlen?

Mein 15 Jähriger Sohn hatte einen Fahrradunfall. Er ist bei strömendem Regen auf dem gegenüberliegenden Fußweg gefahren (Gegenverkehr) Ein Auto kam aus der Ausfahrt ohne langsam vorzufahren und mein Sohn ist gegen ihn gefahren. Wer muss Bezahlen? Und was zählt die Versicherung.

...zur Frage

auto abmelden ohne papiere aber mit kenzeichen.

nabend .

 

habe mein wagen vor 2 wochen verkauft . also private ohne kaufvertrage . einfach geld bekommen papiere abgegeben . das kennzeichen habe ich allerdinsg behalten . nun hat der kaufer bis jetzt das fahrzeug noch nicht umgemeldet . die frage ist ob ich den wagen so nur mit kennzeichen abmelden kann ??

danke

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?