Auto - über Nacht plötzlich die komplette Elektronik ausgefallen

8 Antworten

Ganz egal, ob die Batterie (eigentlich Akku) durch Anlassen eines Verbrauchers leer ist oder einfach so ihren Geist aufgegeben hat: Eine neue ist fällig und dann sollte auch alles wieder gehen.

Aus meiner Erfahrung weiß ich: Wenn eine Batterie mal tiefentladen wurde, kann man sie wieder laden. Sie hat aber eine Macke weg und die zeigt sich innerhalb weniger Tage. Eine Autobatterie stirbt aber auch von selbst. Dann auch meist nicht langsam, sondern von einer Stunde auf die andere. Es verbiegen sich die Bleiplatten im Laufe der Zeit. Wenn sie sich berühren, fällt eine Zelle aus. Oder es lagert sich elektrisch leitender Schlamm ab, der zum Ausfall der gesamten Batterie führt. Lustig dabei: Durch die Bewegungen während der Fahrt bleibt der Schlamm in Bewegung. Steht das Fahrzeug eine Weile, setzt er sich ab und die Batterie ist sowas von mausetot...

frage: was für ein auto hast du? wir hatten mal ein ähnliches problem an unserem bmw 525d E61. totalausfall von lichtanlage und elektronik. zur werkstatt geschafft, die haben das diagnosegerät angehangen un meinten es wäre ein fehler in der bordelektronik gewesen. wenn da irgendein kleiner fehler in der software is dann kann das das ganze auto lahmlegen. ansonste, was schon gesagt wurde, die batterie könnte einen weg haben. oder sie is leer. hast du evtl. über nacht das licht vergessen auszumachen?

Früher konnte man an der Innenraumbeleuchtung gut sehen was mit der Bordspannung los ist. Heutzutage ist ja alles Elektronisch gesteuert, da kann man nicht mehr so einfach an der Helligkeit auf die Spannung schließen.


Als allererstes mal die Batterieklemmen prüfen. Oft lockern die sich und sie verlieren den Kontakt. Passiert das während der Fahrt, so merkt man das nicht da die Lichtmaschine das Auto mit Strom versorgt. Erst wenn der Motor abgestellt wurde kriegt man ein deutliches Problem.

Das Pfeifen kann tatsächlich von den lockeren Klemmen kommen, denn beim Startversuch können da Funken fliegen und die hört man bei Gleichstrom als pfeifen.

Also mal die Klemmen locker schrauben, mehrmals hin- und herdrehen, ab- und aufstecken, noch mal hin- und herdrehen und wieder festschrauben. Waren es wirklich die Polklemmen, so ist der Fehler jetzt weg.


Achtung:

Bei allen arbeiten an der Batterie, erst die Masseklemme los schrauben und entfernen, dann die Plusklemme. Zum Einbau erst die Plusklemme und dann die Masseklemme.

Also Masse zuerst abmachen und zuletzt draufmachen!!!

Der Grund ist einfach: Hat man den Schraubenschlüssel auf der Plusklemme und berührt damit aus versehen das Blech des Autos, gibt es einen Kurzschluss wenn die Masseklemme noch drauf ist. Bei der Masseklemme kann das nicht passieren.

würde auf leere batterie tippen. entweder hat sie einfach den geist aufgegeben (sowas passiert) oder du hast gestern abend irgendwas angelassen (licht, radio....)

Ne hab nix angelassen...

Das Radio geht nach 20 Min von selbst aus (Sicherung) und das Licht war auch aus.

Dieses "Summen" was ich aber nicht genau orten kann (aus dem Motorraum) macht mir Sorgen.

Hm... vielleicht ne Sicherung durchgeknallt - Hauptsicherung oder so. Gibts sowas im Auto?

0
@XxAzazelxX

was das summen ist kann ich dir leider auch nicht sagen. deine batterie kann auch einfach so "gestorben" sein. ich schliesse mich deshalb den anderen an: versuchs mal mit starthilfe...wenns dann wieder läuft, würde ich empfehlen mal in die werkstatt zu fahren und die batterie / lichtmaschine prüfen zu lassen und ggf. die batterie zu ersetzen. wenn er dann immer noch nicht läuft -> werkstatt. sicherungen gibts genügend im auto...da musst du mal in deine bedienungsanleitung gucken wo die sitzen...

0

hört sich an als wenn deine batterie den geist aufgegeben hat. hast du mal starthilfe versucht also nachbarn gefragt ob er dir mal starthilfe gibt? wenn es dan funzt kauf ne neue batterie wenn es nicht funzt bleibt nur die werkstatt.

Was möchtest Du wissen?