AUto über Gewerbe...was hat es mit der 1% Regelung auf sich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also...wo fang ich am besten an? Am besten fragst Du Euren Steuerberater, der kennt alle Hintergründe zu Eurer Firma und die Gegebenheiten vor Ort.
Ganz allgemein kann ich Dir sagen: Wenn das Auto betrieblich laufen soll, dann muss es zu min. 10% betrieblich genutzt werden. Wird das der Fall sein, dann müsst Ihr Euch firmenintern entscheiden, ob Leasing, direkte Bezahlung oder Finanzierung. Alle Verträge laufen dann logischerweise auf die Firma.
DU kannst Dieses Fahrzeug privat nutzen als Arbeitnehmer oder Dein Vater als Unternehmer. Entweder weist Du die Privatnutzung mit einem akribisch genau geführten Fahrtenbuch nach oder es wird pauschal mit 1% vom Bruttolistenpreis versteuert. Das hat NICHTS mit Leasingzahlungen oder Finanzierungstilgung oder sonstigen laufenden Kfz-Kosten zu tun.
Für 1% vom Bruttolistenpreis musst Du als Arbeitnehmer dann Lohnsteuer und Sozialversicherung zahlen - läuft über die Lohnabrechnung. Falls Du selbst Unternehmer bist oder Dein Papi für Dich die 1%-Regelung übernimmt, dann wird der Gewinn der Firma um diesen Monatsbetrag erhöht (in Summe 12% im Jahr!) Warum? Dadurch wird der finanzielle Vorteil ausgeglichen, denn DU als PRIVAT-Nutzer eines BETRIEBS-Pkw hast. Im Gegenzug laufen ALLE Kosten (Steuer / Versicherung/ Benzin / Reparaturen / Leasing oder Darlehenszinsen) direkt über die Firma und mindern den Gewinn entsprechend. Was nun günstiger ist oder wie die Sache bei Euch laufen soll, solltest Du erstmal mit dem Firmeninhaber und dann gemeinsam mit dem Steuerberater besprechen.

Noch ein Hinweis: Die Umsatzsteuer muss auch ein Unternehmer zahlen. Der Vorteil ist nur, dass er sich die wieder beim Finanzamt holen kann, sofern er selbst umsatzsteuerpflichtige Umsätze tätigt.

0
@wiesudennblues

da es ein personengesellschaft ist zahlt mein vater glaub ich 3,5% im jahr vom gewinn...

0

werde ich machen...aber die 1% muss ich die jeden monat bezahlen???? also wenn ich keine fahrtenbuch führe...und dann sind diese leasingsraten steuerlich absetzbar und was hat das für ein Vorteil für mich wenn man die absetzen kann??

0

Als Erstes wäre es sinnvoll, mit dem Verkäufer/Anbieter die Leasingkonditionen zu klären. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, daß man 'nen X5er für 1% des Kaufpreises leasen kann. Zweitens: Dein Vater müsste, wenn er das Fahrzeug leasen sollte, Dir Deine Fragen am Besten beantworten können. Ansonsten wende Dich an seinen Steuerberater, denn das Thema ist weitaus komplexer als Du es Dir vorstellst. NB: sooo toll ist der X5er auch nicht, da gibt's bessere! Tipp: Autoscout24.de oder mobile.de

Bist Du bei Deinem Vater angestellt? Sonst passt es ja gar nicht mit der 1%-Regelung. Ich gehe also mal von einem Angestelltenverhältnis aus. Dann werden die 750 € monatlich oben auf Dein Gehalt draufgeschlagen und nach Abzug von Versicherung und Steuern wieder abgezogen. Das Ganze heißt übrigens geldwerter Vorteil und soll die private Nutzung des Firmenwagens abgelten. Die Leasingraten zahlt der Unternehmer, also Dein Vater. Das hat nix mit der 1%-Regelung zu tun.

ja ne ich bin nicht bei meinem vater angestellt...er hat eben kein führerschein und ich hab einen...meine frage war ob man wenn man das auto über gewerbe kauft, dass man dann günstiger davon kommt mit den leasingsraten

0

Die 1%-Regelung gilt auch für Selbständige und Gewerbetreibende, nicht nur für Angestellte/Arbeitnehmer.

0
@Geronimo1978

ja zahl ich nur die 1% pro monat oder kommt da sonst noch was auf mich zu?

0

Gewerbe + Gewerbe auto leasen?

Wenn ich ein Auto lease als Gewerbe kann ich den kompletten Betrag monatlich absetzen? Oder nur einen Teil?

...zur Frage

Gewerbe anmelden für Auto Leasing?

Ist es möglich ein Gewerbe anzumelden extra um sich günstiger ein Auto leasen zu können?
Als Beispiel ich eröffne ein Gewerbe um Mode zu vertreiben(aber erziele keine Gewinne bzw bin nicht aktiv) dann gelt ich doch als Gewerbetreibender und kann mir ein Auto leasen, richtig?

...zur Frage

Auto Leasing mit kleinem Gewerbe schein?

Hallo

wie ihr aus dem Titel ersehen könnt, möchte ich evtl. einen auto leasen. ich hab nebenher noch einen kleingewerbe am laufen, jahresumsatz zw. 6000-8000 €.

Das auto wurde ich aber so gut wie nur privat benutzen und kaum für das Gewerbe.

Ich habe im Moment selbst einen Leasing wagen, den ich privat lease im Monat ca. 400€. Da es aber für Gewerbekunden oft viel bessere Leasing Angebote gibt, würde ich wenn es geht den wagen über das Gewerbe Leasen. Oder geht das mit einem so kleinem Gewerbe, bei dem ich das auto eig kaum benutze über haupt.

...zur Frage

Auto gewerblich leasen?

Hallo,

meine Mutter hat ein Gewerbe. Könnte sie das Auto für ihr Gewerbe anmelden und somit gewerblich leasen? Welche Voraussetzungen gibt es dafür?

Gruß

...zur Frage

Auto über das Gewerbe anmelden - Was muss ich beachten und wissen?

Hi Leute,

ich möchte gerne ein Auto kaufen, der Verkäufer bietet den kauf aber nur für Gewerbetreibende an, was eigentlich kein Problem darstellt da ich vor kurzem ein Gewerbe gegründet habe.

Frage 1: Warum macht das der Händler ? Nur weil dann die Gewährleistung weg fällt ? Frage 2: Was muss ich beachten wenn das Auto über das Gewerbe zugelassen wird? Frage 3: Wie sieht das mit der Auto-Versicherung aus? Muss da speziell was beachtet werden ?

Vielen Dank schon mal im voraus :)

...zur Frage

Auto der Eltern zerkratzt sollen wir es ihnen sagen?

Hallo liebe Community,

ich bin 18 M Jahre alt und bin mit einem Freund 17 M mit dem 1 Jahr alten BMW X5 seines Vaters von Heidelberg nach Darmstadt (ca. 80km) gefahren um dort einen Freund zu besuchen.

Wir sind nachts als wir in Darmstadt angekommen sind, mit der rechten Seite des Autos gegen eine so dumm platzierte Mülltonne gekommen, dass die rechte Seite auf ca. Bauchnabelhöhe komplett zerkratzt ist.

Kann man das irgendwo billig reparieren lassen innerhalb von 5 - 7 Stunden.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?