Mein Auto startet nach Lambdasondenreparatur nicht mehr. Wie soll ich weiter vorgehen?

5 Antworten

Hallo!

  • Also die Lambdasonde ist sicher nicht der Übeltäter!

Keine defekte Lambdasonde legt einen Motor lahm, sondern legt nur einen Fehler im Speicher ab.

Selbst bei kompletter Totlegung einer Sonde läuft der Motor weiter, da in so einem Fall nicht mehr mit Echtwerten gearbeitet wird, sondern auf eine Fixmatrix zurück gegegriffen wird im Motorsteuergerät.

  • Also das Nichtanspringen des Motors wird noch eine andere Ursache haben.

Das Leuchten der Motorleuchte deutet immer auf einen Fehler in der Abgasaufbereitung hin, aber die echte Ursache zu finden erfordert etwas an Fingerspitzengefühl, da die OBD-Fehlercodes oft in die Irre führen.

  • Allerdings muss ich schon sagen, dass ein Auto mit leuchtender Motorleuchte zu kaufen, schon ein gewisses Risiko mit sich bringt. Sich da nur auf die Aussage eines Freundes zu verlassen, kann von den Kosten her voll ins Auge gehen.

LG Bernd

Man hat nur EINE Lambdasonde getauscht? Du weißt schon das jeder Benziner zwei davon hat? Eine vor dem Kat und eine danach. Über die Messdifferenz wird dann dem Steuergerät gesagt, wie fett das Gemisch sein darf, Einspritzzeiten. usw. Vielleicht hat man einfach vergessen, bei einer den Stecker wieder drauf zu stecken.

Was für ein schwachsinn...die vor kat regelt, die nach kat überwacht nur den kat.

0
@u8ppee

Selbst wenn Du Recht hast, Proll-Begriffe wie "Schwachsinn" haben in einer von Anstand gekennzeichneten Diskussion nicht zu suchen. Netikette. Solche Anwürfe kann man im asozialen Hetzwerk Fakebook verwenden, aber nicht hier.

0

Die Frage ist schwierig zu beantworten.

Eigentlich kann man die richtige Lambdasonde nicht falsch einbauen. Es kann so viel kaputt sein: Zündkabel, Zündkerzen, Zündspulen. Das Motorsteuergerät ggf. auch, obwohl ich die Chance als sehr gering ansehe.

Du musst die Nerven behalten und Dich mit der Werkstatt auf eine Kulanzreparatur einigen. Glaub mir, die sind auch froh, das Fahrzeug wieder weg zu haben. Im dümmsten Fall lässt Du tatsächlich die alte Lambdasonde wieder einbauen und wechselst die Werkstatt.

Fahrzeug Halter und Fahrzeug Fahrer, wer ist verantwortlich für Reparatur Kosten?

Hallo

Ich war Besitzer und Halter eines Fahrzeugs. Ich habe dieses Fahrzeug jemanden geliehen und er hat das Auto auf sich versichert.

Irgendwann ist der Fahrer also der auf den das Auto versichert ist zu einer Werkstatt gegangen und hat das Auto abgegeben. Die Front Scheibe wurde ausgewechselt und die Versicherung wollte das übernehmen. Ich wusste nichts!!

Der Fahrer hat die Rechnung nicht gezahlt obwohl er das Geld von der Versicherung bekommen hat.

Jetzt schreibt mich die auto Werkstatt an und will ihr Geld.

Das Auto habe ich schon dem Fahrer weg genommen.

Meine Frage jetzt !!

Geht das? Ich habe den Wagen doch garnicht abgeben und wusste nichts, der jenige der den Wagen fuhr hat einfach selbständig gehandelt. Im Fahrzeug Schein stand mein Name und deswegen kommt jetzt die Rechnung zu mir. Hatte da angerufen und die sagten mir das es ein Versicherungsfall ist und der Fahrer das Geld aufs Konto bekommen hat aber nicht weiter überwiesen hat. Könnte das ja beweisen durch die Versicherung, lief ja darüber ab hab eigentlich nichts damit zutun. Aber die schreiben mich halt an!!

Wäre nett wenn jemand sich auskennt und mir hier helfen könnte. Danke

...zur Frage

Privat Auto Verkauft, Käufer will Fahrzeug zurück geben nach ZKD schaden wer ist im Recht?

Hallo,

habe mein Auto Privat Verkauft mit ADAC Kaufvertrag. Hatte den Wagen mit ABS Fehler Verkauft dne ich aber dann noch beseitgen habe lassen von der Werkstatt da ich den Wagen in Ordnung Verkaufen wollte.

Jetzt 1 Woche Später Schreibt mit der Käufer das der Wagen laut Werkstatt einen ZKD Schaden hat und will da sich das Bezahle oder den Wagen zurück nehme. Der Wagen ist schon Umgemeldet er hat schon Felgen beschädigt und viel mehr km drauf.

Bei mir hatte er keine anzeichen gemacht für einen ZKD schaden. Ich habe vor Verkauf noch alle flüssigkeiten geprüft da war alles ok.

Bei der Probefahrt hat der Käufer den wagen direkt richtig getretten im kaltzustand vermutlich auch später auf der Autobahn weil er nach ca 300km angerufen hat weil die rote Stop lampe an ging und wollte wissen ob das bei mir schon vorgekommen ist. Wenn der so weiter gefahren ist wunder es mich icht das die Kaputt geht.

Jetzt nur die Frage bin ich oder er im recht. Gewähleistung, Garnatie und umtausch sind im Vertrag Ausgeschlossen.

...zur Frage

Auto als fahrbereit gekauft und dann ist es doch nicht so?

Hallo habe mir gestern ein Auto(Renault Laguna 1,6 16V) gekauft und auf dem 1.Blick war alles supi. Heute habe ich den Wagen in die Werkstatt gebracht und man sagte mir das ich das Auto stehen lassen soll weil die Bremsen gemacht werden müssen und noch einige andere sachen. Der Verkäufer versicherte mir das ich mit den Bremsen noch Zeit habe und das er den Zahnriemen gewechselt hat. Auf Nachfragen von mir ob der Zahnriemen gemacht wurde und warum er mir was vorgespielt hat wegen den Bremsen kam keine Antwort mehr. Mein Frage ist wie kann ich jetzt dagegen vorgehen?? Laut Kaufvertrag hat er mir das Auto als fahrbereit verkauft und laut Werkstatt ist es nicht Fahrbereit , er hat mir das Auto auch nicht als Ersatzteilspender oder so verkauft. Genauso wenig steht etwas von Keine Garantie oder Rücknahme drin. Muss er das Fahrzeug wieder nehmen oder kann ich ihn auf Schadensersatz verklagen oder habe ich Anspruch auf ein Teil des Geldes??

...zur Frage

Gebraucht gekauftes Auto hat keine Bremswirkung nach Reparatur in Werkstatt?

Hallo, ich habe mir gerade ein gebrauchtes altes Auto gekauft, den ich an sich nur übern Winter fahren will.

Das Fahrzeug gehörte dem Verstorbenen Vater von dem jenigen wo ich ihn gekauft habe und stand gut ein Jahr auf dem Hof bevor er es verkauft hatte.

Direkt bevor der Wagen abgestellt wurde, war er in der WErkstatt bekam neuen Tüv und mehrere Reparaturen, darunter einen Bremssattel VL und komplette neue Bremsen, Rechnung von Mitte 2016 ist vorhanden und seit dem wurde der Wagen incht mehr bewegt stand nur rum.

Jetzt ist es so, ich habe den Wagen gestern gekauft und abgeholt dabei habe ich festgestellt, das Bremspedal hat so gut wie keinen Bremsdruck und VL wo alles erneuert wurde Bremst er nicht.

Jetzt meine Frage muss soeine Werkstatt nicht 2 Jahre Garantie auf neuteile und ihre Arbeit geben zumal der Wagen nach der Reparatur an sich nicht mal 10km gefahren ist ?

Mein Problem ist ich habe den Wagen ja abgeholt zwar mit Hänger aber ich wohne ca. 500km weg von der Werkstatt, daher die Frage kann ich hier wo ich wohne in eine Audi verstragswerkstatt fahren, war das ja auch wo das durchgeführt wurde und das beheben lassen und die müssen den Schaden übernemen oder was habe ich da für Möglichkeiten ?

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?