Auto springt nicht mehr an - Zündung klingt wie ein Maschinengewehr (Batterie?)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Anschieben und Überbrücken wurde ja schon gesagt. Dabei sollte man den Motor zum Laufen zu bringen. 

Du kannst dann ja nach min. 1/2 Fahrstunde austesten, ob die Batterie genügend geladen wurde. Dazu auf ein abschüssige, lang genuge Strasse fahren, Gang raus, Auto rollen lassen, den Motor abstellen (Achtung Lenkradsperre!) und dann gleich wieder anlassen. Geht er an, ist die Batterie so weit geladen, dass sie für späteres Anlassen stark genug sein sollte. Geht er nicht an, Kuppeln, 2. oder 3. Gang einlegen und wieder einkuppeln (wie beim Anschieben). 

Auf alle Fälle solltest Du dieses Problem auch der Versicherung (via Polizeirapport?) melden. Möglicherweise hat nämlich einer versucht Dein Fahrzeug zu klauen oder drin übernachtet und dabei die Batterie entladen. Fahrzeug auf evtl. Spuren eines solchen Gastes genau überprüfen und diese melden.

Viel Erfolg.

Taxi rufen für Starthilfe die machen das für ein paar Euro die Polizei sollte man nicht damit belästigen das ist kein Pannendienst  .

Was da so rattert ist der Magnetschalter des Anlassers  er ein und aus schaltet weil die Leistung der Batterie nicht mehr da ist um den Motor des Anlassers bzw. des Fahrzeugs zu drehen . 

evtl. wurde dann die Innenbeleuchtung betätigt oder das Licht angelassen nach dem Scheibenbruch. Mal den ADAC rufen oder Jemanden mit einem Ladegerät.

Oder gleich zur Autowerkstatt, die laden auch die Batterie wieder auf

Ich habe so ein Ladegerät https://www.bauhaus.info/ladegeraete/ctek-automatik-ladegeraet-mxs-38-/p/22516820?cid=PSMGoo225981661_41637633335&pla_campid=225981661&pla_adgrid=41637633335&pla_prpaid=107264841421&pla_prid=22516820&pla_adt=pla&pla_prch=online&pla_stco=

rot an +, schwarz -. Dann gibt es einen kurzen Test, läuft hoch bis 7, 8 ist erhaltende Ladung, dann Reconditioning Funktion über die grüne Modustaste, um die alte Batterie aufzufrischen (de-sulphatieren)

madamarie 03.07.2017, 17:17

mein Nachbar war so lieb und hat mir Starthilfe gegeben und mein Auto zu Hause an ein Ladegerät angeschlossen :-)

0

Wenns klackert, hat die Batterie vermutlich nicht mehr genügend Leistung und läßt nur den Magnetschalter hin- und herspringen.

In seltenen Fällen kann es auch ein defekter Magnetschalter oder unzureichende Verbindunbg zwischen Batterie und Fahrzeug sein, z.B. wenn die Polschuhe auf der Batterie nicht richtig festgezogen sind.

Zündung ein, 2. Gang, anschieben lassen (das machen Polizisten durchaus auch), Kupplung springen lassen und dann sollte dein Auto anspringen.

madamarie 03.07.2017, 11:10

kann ich einfach nochmal zum Polizeirevier? das ist hier gleich um die Ecke und die kennen mich ja wahrscheinlich noch :-D muss ich dann zur Werkstatt, die Batterie aufladen lassen?

0
Schniggi89 03.07.2017, 11:12
@madamarie

Ich dachte du bist noch auf dem Revier, ich würde da einfach noch mal hingehen und fragen, ob sie dir helfen, das machen sie bestimmt.

Sollte der Anlasser defekt sein wie kujaschon vermutet, muss der natürlich getauscht werden, ist jetzt aber auch nicht die Welt (kostentechnisch). 

Sobald dein Auto anspringt, fahr zu einer Werkstatt, die können am ehesten sehen, wo's klemmt.

0

Das "Maschinengewehr" ist der hin und her flatternde Magnetschalter des Anlassers, weil Deine Batterie leer ist.

Starthilfe holen + (Werkstatt) checken lassen, ob es sich bei dem Fehler um die Batterie selbst handelt bei der Ursache, oder etwas anderes Schuld ist für die Entladung.

Grüße, ----->

Wenn das nicht klappt, einfach Starthilfe. So war es das letzte mal bei mir. (Y)

Was möchtest Du wissen?