Auto Signal Druckluft Horn mit nur einer E-Ziffer zulässig?

2 Antworten

Das ist egal, eine Hupe / Horn benötigt kein Prüfzeichen, da es kein bauartgenehmigungspflichtiges Teil ist.

Nur Hupen / Hörner, die eine Folge von Klängen oder einen Sirenton von sich geben, müssen ein Prüfzeichen habe. Diese sind als "Einsatzhorn" benannt, dürfen nur an Fahrzeugen verbaut werden, die auch ein Blaulicht führen dürfen.

Siehe §55(2) StVZO:

 (2) Als Einrichtungen für Schallzeichen dürfen Hupen und Hörner
angebracht sein, die einen Klang mit gleichbleibenden Grundfrequenzen
(auch harmonischen Akkord) erzeugen, der frei von Nebengeräuschen ist.
Die Lautstärke darf in 7 m Entfernung von dem Anbringungsort der
Schallquelle am Fahrzeug und in einem Höhenbereich von 500 mm bis 1 500 mm über der Fahrbahn an keiner Stelle 105 dB(A) übersteigen. Die
Messungen sind auf einem freien Platz mit möglichst glatter Oberfläche
bei Windstille durchzuführen; Hindernisse (Bäume, Sträucher u. a.), die
durch Widerhall oder Dämpfung stören können, müssen von der Schallquelle mindestens doppelt so weit entfernt sein wie der Schallempfänger.

Daß Hupen ein Prüfzeichen haben ist nur ein Verkaufsargument, weil sich eine Hupe mit Prüfzeichen besser verkaufen läßt, als ohne.

Ah ok und der Kompressor hat eine da er ein elektronisches Bauteil ist oder?

0
@Gaminator97

Nö, braucht der auch nicht.

In Deutschalnd sind die Leute oft vorsichtig, würde sowas ohne E-Nr. nicht kaufen, weil sie Angst haben, dass es später mal bemängelt gibt, also ist man dann mit Prüfzeichen auf der richtigrn Seite.

Der Gedanke ist ja auch nicht falsch, denn bei Beleuchtungen wird auch viel ohne Prüfzeichen angeboten, die müssen aber eines haben, weil Beleuchtung unter die Bauartgenehmigungspflicht des §22a StVZO fallen.

0

Gucken, ob auf den Einzelteilen ein großes "E" Kennzeichen in einem Kreis vorhanden ist oder einfach mal in die Bedienungsanleitung schauen :)

Wie gesagt auf dem Kompressor steht eine ewig lange E11 (England) Ziffer, nur weiß ich nicht, ob diese auch bedeutet, das es für Autos zugelassen ist, oder ob es das gesamte Set einschließt. Der Luftschlauch hat keine Kennzeichnung und auch das Horn an sich nicht. Papiere gibt es wie neuerdings üblich nicht dazu und nachprüfen kann man die Zulassung auch nicht.

0

Ist es ok, wenn Dekra ein Gutachten für Felgen erstellt, anstelle mittels KBA-Nummer die ABE zu recherchieren oder darauf hinzuweisen?

Hallo, ich war mit meinem Auto (Honda Jazz GE2) bei Dekra zur HU. An dem Auto sind Felgen und Reifen montiert, die nicht im Fahrzeugschein eingetragen sind. Ich wurde vom Prüfer gefragt, ob ich "etwas Schriftliches" zu den Felgen dabei hätte. Ich negierte dies, worauf er mitteilte, dass er in diesem Falle etwas anfertigen müsse, ansonsten wäre es ein erheblicher Mangel und durchgefallen. Ich antwortete, dass wenn es nicht anders ginge, es dann wohl sein müsse, ich aber momentan jeden Euro zweimal umdrehen muss. :-( Ich wurde auch nicht darauf hingewiesen, dass das was "zur Eintragung" getan wird auch negativ ausfallen kann.

Das von ihm erstellte Gutachten wurde negativ abgeschlossen, da rechts vorne andere Muttern als bei den anderen Rädern montiert sind. Diese wurden in einer Werkstatt (scheinbar falsch) getauscht, nachdem vor ein paar Jahren eine Gewindestange rechts vorne brach. Im Rahmen des Gutachtens und der HU gab es keine anderen Mängel.

-> Gutachten negativ, somit auch HU mit erheblichen Mängeln. Kosten: knapp 120 Euro für das negative Gutachten + knapp 100 Euro für die negative Hauptuntersuchung. Wenn die Muttern getauscht wurden werden nochmal ca 50 Euro für die erneute Vorstellung zu Gutachten und HU fällig. -> Gesamt somit knapp 270 Euro.

Zuhause stellte ich nun nach Recherche fest, dass man die ABE einfach im Internet binnen Sekunden gratis abrufen kann.

Ich weiß nun, dass ich eine ABE mitführen muss. Es wurde in den 11 Jahren der Existenz des Autos mit diesen Felgen noch nirgends beanstandet, dass diese Felgen montiert sind oder nach der ABE gefragt - ich war mir dessen nicht bewusst. Ich kann mir vorstellen, dass Dekra rein rechtlich gesehen nicht auf den kostenfreien Abruf im Internet hinweisen muss - es gibt jedoch für mich eine rechtliche und eine serviceorientierte oder auch zwischenmenschliche Seite, die ich hier sehr schmerzlich vermisse. :-/

Meine Frage: Ist das geschilderte Verhalten von Dekra üblich oder sollte ich mich beschweren? Was würdet ihr tun?

Ich fühle mich gerade nach meinem Hinweis auf meine momentane finanzielle Not durch Dekra nicht ausreichend beraten und über den Tisch gezogen, da das Gutachten nicht nötig gewesen wäre? Ist es für Dekra nicht möglich anhand der KBA-Nummer auf den Felgen in deren System oder beim Kraftfahrtbundesamt direkt zu sehen, dass die Felgen für mein Auto (ohne erforderliche Eintragung im Fahrzeugschein) inkl der Reifen zugelassen sind?

Der Unterschied zwischen 100 (ohne das Felgenproblem) und nun 270 Euro ist für mich riesig. :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?