5 Antworten

Farbe ka, aber Rollen würde ichs nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickMue
23.08.2009, 13:09

warum nicht rollen ich habe schon oft gelesen das es einfach sein soll und jeder hinbekommen soll. ergebniss wie es dann ausieht hab ich leider noch nicht gesehen.

0

Hallo Zusammen, das Auto mit der Rolle lackieren funktioniert problemlos. Habe meinen VW Bus T3 in 2 Wochen Urlaub mit der Rolle neu lackiert, ich finde, das Ergebniss kann sich sehen lassen.

Hier ein Link zur Schritt für Schritt Dokumentation, die ich erstellt habe (mit Bilder)

http://www.mgplanet.ch/vwbus/Dokumente/VW%20Bus%20mit%20Rolle%20lackieren.pdf

Viel Spass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Audi auf dem Bild wurde mit schwarzem Lack vorlackiert und dann mit mattem Klarlack überlackiert. Im Grunde eine normale Lackierung bloß das kein Glanzlack verwendet wurde. Ein Auto in Eigenregie zu Lackieren ist immer schwierig, wenn man sich nicht mit den eigentschaften des Materials auskennt, sollte man dies dem Profi überlassen oder im bekanntenkreis nach einem versierten Hobbyheimwerker suchen der sich damit auskennt. Zum Lackieren benötigt man nicht unbedingt eine Lackierkabine, eine Werkstatt oder Garage die man gut Sauber machen kann und anschliessend mit Folie auskleidbar ist, kann für eine einmalige Lackierung reichen. Wenn man das erstemal etwas Lackieren möchte, sollte man sich mit dem Material vertraut machen, der Hersteller gibt vor wie das Material zu mischen und zu handbhaben ist. In manchen Bauhäusern kann man für einwenig Geld auch alles leihen was man zum lackieren benötigt: Luftkompressor und Lackpistole. Ok, ich sage nicht das es einfach ist, aber wenn man sich etwas Zeit nimmt kann man es auch hinkriegen. Und wenn man Jung ist geht man einfach mal zu einer Lackierei in seiner nähe und fragt ob man nicht mal etwas aushelfen kann am Nachmittag, dann lässt man sich halt etwas von den Profis zeigen, macht nebenbei etwas die Werkstatt sauber, klebt bissel was ab. Putz oder hilft einfach da wo man kann, stellt sich mit dem Chef gut und kommt so vieleicht in den Genuss alles für lau lackiert zu bekommen weil man hilfreich und wissbegierig war. Klar sollte einem sein, dass man nicht ein zwei Tage das machen sollte, ein zwei Wochen und dann muss man abschätzen, ob man schon fragen kann. Natürlich muss man auch einschätzen ob man nicht nur ausgenutzt wird. Aber das gute: Man Investiert etwas Zeit und einige Körperkraft, lernt dabei was über einen Beruf und kann dann so einiges mehr damit anfangen... als nur zuversuchen mal ein Auto zu lackieren! Hat man keine Lackierei in seiner nähe sollte man an einigen Werkstücken üben und dann überlegen ob man sein Auto selber lackieren will...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Novasilver
26.08.2009, 17:07

Super Antwort! DH!

0
Kommentar von PatrickMue
26.08.2009, 22:16

vielen dank für die Klasse Antwort !!

0

Hallo,

bin vom Fach, daher würde ich sagen das der Audi nicht lackiert sondern foliert ist. Wenn du es jedoch lackieren willst und ein super Ergebniss haben möchstest mach es folgendermaßen.

Schwarzen Basislack RAL 9005 tiefschwarz vorlackieren und dann mit mattem Klalack sogenanntem nongloss überlackieren. Wenn du da fachmännischen Rat brauchst wende dich doch mal an das Team von www.lackboerse.com, da bekomme ich immer meinen Lack her und bin immer sehr zufrieden. Wenn du die günstige Variante suchst (würde ich aber abraten) dann nimm matt schwarzen 2K Lack, da bekommst du das 7 Liter Set schon für unter 90 EUR.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der wagen so aussehen soll dann geh in eine lackiererei !! du wirst das nie hin bekommen...

is aber nicht billig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickMue
23.08.2009, 13:08

Ich habe mal in einer Lackiererei angefragt, die haben mir gesagt 3000€, da kann ich mir gleich ein neues Auto kaufen :(

0

Was möchtest Du wissen?