Auto "scheuchen" - Driften üben - Armes Auto?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Problem ist,das so ein BMW zwar schon gut zum Driften geeignet ist,aber als 316i ein wenig zu schwach ist.Du benötigst recht hohe Drehzahlen um den Wagen im Drift zu halten.Das schadet auf dauer dem Motor,besonders wenn dieser noch nicht warm genug ist.Da währe ein 325i oder so gar 330i deutlich besser geeignet.Schaden nehmen auf dauer auch die Reifen,die Koppelstangen,Radlager,und die Querlenker.Durch die ständige Querbelastung schlagen die Buchsen dieser Teile mit der Zeit aus.Zu so nem kleinen Drift,lasse ich mich mit meinem 3er auch hin und wieder hinreißen,aber wenn man es übertreib,kann das schnell teure Konsequenzen haben!

Wirkliches driften sollte professionel erlernt werden sonst kann das richtig schief gehen. Des weiteren sollte man das nicht mit einem Strassenfahrzeug machen sonst kannst du wegen Hinterdiffentialschaden die karre heimschieben.

Mit einem 316 ok ..mit viel drehzahl mag das auch funktionieren aber nicht auf Dauer und die Verschleißteile werden sich er schnell melden.. da kannst du sicher sein.. ich würde zuerst mal diverse Sicherheitstrainingseinhgeiten belegen danach einen oder zwei Tage bei Drive Event zb von Mercedes buchen und dann mal richtig nachdenken was nun wirklich sinn macht.. Joachim

Quälen ist ein hartes Wort.. aber ja xD an für sich ist son Auto zum Fahren und an für sich ist dadurch jedes Teil im Auto irgend wann verschlissen. Wenn du jetzt driftest verschleißt du besonders die Reifen. Wenn du dann noch die Drehzahl (zu) hoch hälst, wird ebenfalls der Motor ein wenig leiden, da der bei zu langer, zu hoher Drehzahl schlichtweg zu heiß wird.

Danke! Das ist aber unweigerlich der Preis den man zahlen muss, wenn man sein Auto hauptsächlich "zum Spaß" fährt, hm? :) Klar, der Verschleiss ist höher. Aber ein mehr oder minder langer Prozess.

Gibts da Dinge/Fahrweisen die dem Hübschen unmittelbar Schaden zufügen würden? Kann ich mir zB das Fahrwerk bzw. die Spurstangen oder was-weiss-ich verbiegen wenn ich plötzlich stark einlenke?

PS: Ich bin Laie was die Technik angeht, ich lese mir zwar einiges an, gelernt im Beruflichen Sinne habe ich aber nicht.

0

vorallem die reifen machst du damit fertig! und natürlich tut das hochdrehen dem motor nicht allzu gut! heir gilt: je seltener dus machst, desto mehr freust du dich darauf und desto besser ist es für das auto!

Wechsel lieber mal deine Reifen aus. Wer mit einem 316er bei nassem Asphalt driften kann, der hat ziemlich alte oder billige Schlappen drauf ^^.

Was möchtest Du wissen?