Auto ruckelt im Stand?

5 Antworten

Der gefühlte unsaubere Anlauf im Standggas hat häfig die Ursache das eine oder mehrere der Glühkerzen defekt sind und dadurch aussetzer auftreten.. des weiteren sollte man nach Falschluftsyndomen schauen .. ev mal den Ansaugbereich zw Luftmassenmesser und Zylinder mit Startpilot auf Falschluft testen..

Falschluft ist ungemessene luftmasse die die Verbrennung abmagert.

Die kurbelgehäuseentüftung könnte da ein Hinweis sein..

Kraftstoffqualitäten könnten auch ein Grund sein das dieses Syndrom Auftritt aber das kann man prüfen.. Wenns weg ist sobald die karre warm ist würde das bestätigen..

Hoffe das hilft Dir weiter.. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

"Läuft flüssig" und "stottert" ist schon mal ein Widerspruch in sich.

Stottern bzw fast ausgehen liegt definitiv nicht am Schaltgetriebe.

Ferndiagnose ist da nicht möglich.

Mit dem Licht hat das auch nichts zu tun, dort wird wohl das Leuchtmittel am Ende sein.

"Batterie ist soweit in Ordnung"... Wer hat das wie festgestellt?

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ-Meister

Mit dem „Auto läuft flüssig“ meinte ich das es normal reagiert beim Gas geben ect. Das stottern ist wie gesagt nur im Stand und im Leerlauf. Die Batterie wurde von einer Werkstatt überprüft

0

Vielleicht kaufst du dir mal weniger eine günstige, runter gerockte Angeberkarre und stattdessen einen normalen Wagen mit deutlich weniger Kilometern?

Für 5000€ gibt es viele andere Fahrzeuge in gutem Zustand.

Da ich das Auto nicht kenne und nicht weiß was alles bereits gemacht wurde, tippe ich wegen den Kaltstartproblemen einfach mal auf die Glühkerzen, ist doch ein Diesel oder?

TDI

Bin mir ziemlich sicher das dies ein Diesel ist ;) also sollte er Glühkerzen haben und die sind nach 188tkm nicht mehr im besten Zustand und wer weiß wann die zuletzt gewechselt wurden.

Woher ich das weiß:Hobby – Großes Interesse an Autos, gerade an älteren.

Vielen Dank für deine Antwort.
Aber einen Dacia will ich bei täglich 120km fahrt auch nicht fahren

0

Audi A4 B5 Startprobleme bei Kaltstart - und anfahren Benzinpumpe?

Guten Morgen ,

ich bin gerade dabei, ein paar Wehwehchen meines alten a4 zu beseitigen. Dabei macht mir Eines ganz besondere Kopfschmerzen und daher dachte ich mir, ich frage hier mal um Rat.

Folgendes: Beim Kaltstart nach längerer Standzeit (meist über Nacht) Außentemperatur ca zwischen ( - 6 bis +6 grad) nimmt der Motor nach dem Start sehr schlecht Gas an und leiert bevor er an geht manchmal länger, Oft fällt die Drehzahl beim Gasgeben auch unter Leerlaufdrehzahl oder der Motor geht wieder aus.  Auch der Fahrbetrieb ist die ersten Meter etwas ruppig vorallen beim anfahren . wenn ich nach der ersten Fahrt das auto kurz stehen lasse ca 30 min und Danach die nexten Fahrten an tag unternehme ist das Fahrverhalten einwandfrei. Das Problem besteht also nur während der ersten Fahrt Weiter Startvorgänge sind unproblematisch.

Ich bilde mir ein, dass dieses Verhalten bei randvollem Tank nicht oder nur sehr schwach vorhanden ist. Möchte mich da aber nicht zu sehr festlegen Drosselklappe ist gereinigt und Temperaturfühler hab ich getauscht die Leerlaufschwankungen haben sich danach auf ein Minimum reduziert Problem ist aber immernoch da außer das er jetzt die Drehzahl hält, Im Verdacht habe ich jetzt erstmal die Benzinpumpe.

Jetzt meine Frage, bevor ich die Spritpumpe ausbaue und evtl. erfolglos tausche:

Gibt es auf dem Weg Benzinpumpe=>Benzinfilter=>Einspritzdüsen=>Rücklauf=>Tank irgendwas was sofort für das Problem verantwortlich sein kann oder gibt es was was ich zuerst kontrollieren sollte?

Oder hat vielleicht jemand einen ganz simplen Tip, wo das Problem sein könnte?

Schonmal im Voraus vielen Dank für konstruktive Lösungsvorschlage

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?