Auto Reparatur und Service vom Bekannten machen lassen oder Werkstatt?

7 Antworten

Wenn der Wagen aus der Garantie raus ist und er was vom Handwerk versteht, wieso nicht?
Ein Bekannter hatte bis vor einigen Monaten nen VW Passat Kombi von 2002, den hat bei nem Bekannten reparieren lassen, der hatte seine Werkstatt hinter einen alten Fabrikkomplex gehabt, da hat er immer seinen Wagen reparieren lassen für nen Appel und nen Ei.
Aber ein neues Auto mit Garantie, da wäre zumindest eine Vertragswerkstatt oder Vergleichbares besser.

Probiere es mit kleinen Dingen wie Service oder Ölwechsel aus. Eher bei alten Autos, wo eh keine Garantie oder Kulanz mehr greift.

Ist er eine zuverlässige Person? Kann man sich auf die Zusagen und die Arbeit verlassen ? Du kemnst ihn hoffentlich gut genug, bevor du was Lebenswichtiges wie Bremsen machen lässt.

Kommt aufs Auto an... Ist's geleast wird die Leasingfirma vermutlich auf Rechnungen bestehen.

Auch Hersteller machen ihre Garantien davon abhängig dass die Wartung in Fachwerkstätten erfolgt.

Ist das Auto deines, die Garantie abgelaufen... und der Kollege hat das drauf, warum nicht.

Wenn dein Wagen eh kurz vorm Ende steht, kannst du das machen. Ansonsten würde ich nicht. Wenn irgendwas kaputt geht, gibt es sonst nur Streitigkeiten... 🙄 Außerdem weißt du nicht wie ordentlich und zuverlässig er arbeitet.

Wenn es ein etwas wertigeres Fahrzeug ist, ist es auch für den Wiederverkauf schlecht, da du Wartungen nicht belegen kannst.

T3Fahrer

in unserer manta-zeit haben wir eine scheune gemietet und dort geschraubt .da waren auch automechaniker , die haben uns geholfen und kompliziertere sachen erledigt. da wurden ganze motoren gewechselt und auch friesiert - also darauf konnten wir uns immer verlassen ,ohne viel geld und ohne garantie ..

ich denke es kommt doch drauf an , wie gut du diesen menschen kennst ,ob du ihm vertraust und was so die anderen sagen ,die ihm vertrauen .

Was möchtest Du wissen?