Auto (Renault Twingo) springt nicht an

5 Antworten

Hallole zusammen

Rattern beim Startvorgang könnte der Mangnetschalter des Anlassers sein der zuwenig Strom bekommt. Richtig festgestellt die Batterie dürfte sich verabschiedet haben. Passiert auch ohne Zutun des Fahrers. Ran ans Ladegerät, 12 - 24 Stunden drannlassen und weiterfahren. Wenn das Fahrzeug sich nach drei vier Stunden nicht normal Starten lässt kannst Du eine Neue Batterie ordern. Du kannst aber auch versuchen Fremdzustarten. wenn die karre dann anspringt ist die Batterie Platt . Fünfzig km reichen zwar für einen kaltstart aus um durch die lima wieder genügend Strom zu bekommen kann aber auch Schiefgehen. Tipp Ladestrom oder Ladespannung prüfen. Bei der Spannung ( gemessen Batterie Plus und Minus sollte bei allen engeschalteten Verbrauchern immer nóch ein wert von über 12,5 Volt angezeigt werden. Ist der Wert deutlich geringer ist ein Regler der lichtmaschine fällig der je nach Lima zwischen Zwanzig und 130 Euronen kosten kann. Die ladestromspannung sollte ohne Verbraucher zwischen 13 und max 14,5 Volt liegen. Also erstmal Fremdstarten, macht auch der ADAC und wenns Laden nicht hilft Neue Batterie. Die überprüfung der Ladespannung nicht vergessen. Kann auch sein das dein Limaregler für den Absturz Deiner Batte. verantwortlich ist. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

danke für die ausfühliche antwort. allerdings hab ich heute noch einmal versucht das auto zu starten. hat nach langem rattern auch funktioniert... allerdings habe ich festgestellt, dass wenn ich im2. gang fahre das auto rüttelt und fast am absaufenn ist, hat das auch was mit der batterie zu tun?

0

Bau mal die Batterie und die Halteplatte auf der sie steht aus. Dann verfolge das Massekabel nach unten unter die (vorher ausgebaute) Halteplatte. Dort wo es an der Karosserie angeschraubt ist, ist das Kabel meist verrostet und hat keinen richtigen Kontakt mehr. Schraube vom Kabelende rausdrehen, Kabelende mit etwas Schleifpapier entrosten, wenn du hast neue Schraube nehmen. Wenn nicht, alte Schraube mit Drahtbürste reinigen und möglichst mit Kupferpaste wieder einsetzen.

also an der Batterie nicht - sonst würde der Anlasser (nehme mal an den meinst Du, daß er rattert und nicht der Motor) nicht "rattern". An der Wegfahrsperre kann es tatsächlich liegen - z. B. wenn der Schlüssel kaput ist - Codierung gelöscht oder Chip kaputt. Dann sollte aber die gelbe Elektroniklampe blinken. Meist ist es dann auch so, daß das Auto kurz anspringt und wieder aus geht - muß aber nicht sein, wenn die Elektronik den fehlenden Code eher erkennt. Zündkerzen kann sein - aber das ist alles schwer von der Ferne zu beurteilen. Lass den Wagen mal bei Renault durchchecken, die werden wissen was zu tun ist.

danke auch für deine antwort.. das wäre wahrscheinlich die beste lösung zum autohaus zu fahren..

0

nöööööööööööööööööö

0

Hallo nochmal Das mit dem Rattern kommt mit irgendwie Französisch vor . fahr zur werkstatt und lass mal prüfen, kann nicht die welt kosten und Du weist bescheid. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

hallo

wenns rattert , batterie entladen .

gruss mike

Was möchtest Du wissen?