Auto Problem Seat Ibiza

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zu 99% liegt das an den Bremsen......Belag wie auch Scheiben. Bei dieser KM-anzahl passiert meist folgendes.............die Scheiben laufen ein und es bildet sich ein Grat am Rand.......Fährt nun der Belag auf diesen Grat auf kommt es zu diesem Vibrieren.

Anderer Grund ist in der Regel eine bzw. verzogene Bremsscheiben. d.h. die Scheiben haben einen seitlichen "SChlag". das kann passieren wenn sie einmal überhitzt wurden. Das kann hervorgerufen werden durch Überbeanspruchung...z.b beim Bergabfahren oder auch durch einen steckenden Bremssattel oder Kolben. Dann schleift die Bremse ständig und überhitzt.

Natürlich gibt es noch andere Ursachen wie ausgeschlagene Lager, aber das ist eher selten die Ursache und äussert sich noch durch zusätzliche Geräusche ....klopfen, poltern oder "singen"

Du kannst versuchen mal ganz langsam zu fahren und langsam zu bremsen. das Lenkrad hältst du dabei ganz leicht. Fängt es dabei an sich leicht hin und herzubewegen....dann hat die Scheibe den oben genannten "Schlag".

Ist natürlich nicht 100%ig aber der erste Test.

Tatsächlich überprüft man das üblicherweise mit einer Messuhr.

Noch eine Ursache kann sein.....Radschrauben lose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach kann das nur im Bereich der Bremsen liegen. Aber bei 33.000 müsste eigentlich noch alles in Ordnung sein. Kann es sein dass der wagen längere Zeit gestanden hat und die Bremsscheiben leicht angerostet sind?

Ich hatte das Problem mal nach einem 3 Wöchigen Urlaub, mein Wagen stand auf einem Parkdeck im obersten Stock eines Parkhochhauses, beim Runterfahren haben die Bremsen fürchterlich gerubbelt und das Lenkrad hat vibriert und als ich unten ankam (nach 4 Etagen) waren die Bremsscheiben durch das Bremsen wieder glattgeschmirgelt und das Problem war weg.

Ich habe übrigens nach 70.000 Km immer noch die Ersten Beläge und Bremsscheiben auf meinem Fiat Bravo!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hatte ich auch mal, bei mir wars das Radlager. (nach langem Hin und Her)

Ich war in der Werkstatt, da hieß es erstmal ja die vorderen Bremsen. Ok - ausgewechselt - nach ein paar Tagen wieder dasselbe Problem. Ich wieder hin zur Werkstatt - nochmal gecheckt - ok dann waren es wohl irgendwelche Sensoren an den Reifen oder so. Ok - gewechselt - nach ca. 2 Wochen wieder dasselbe problem. Dann habe ich mein Auto mal zu nem Kollegen geschickt in einer privaten Werkstatt, er kannte jemanden bei VW und dieser meinte dieses Problem liegt am Radlager. Also gut - Radlager gewechselt - seitdem alles ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sunshine0066 21.01.2014, 09:40

Bevor du zu einer Werkstatt fährst und irgendwas machen lässt, frag lieber einen Bekannten oder Freund der sich mit Autos auskennt. Oder lass hol dir mehrere Meinungen von Werkstätten oder auch privaten Werkstätten ein. Fragen woran das liegen könnte, kostet ja nichts.

Das könnte bei dir ja auch was anderes sein.

0

Spurstange ausgeschlagen, Querdenker zu viel spiel oder einfach nur die bremse durch abgefahrene Bremsscheiben nicht mehr intakt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?