Auto Problem? Liegt es am Reifendruck?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann sein, dass der Druck etwas zu hoch ist, aber Dein geschildertes Problem wird damit nichts zu tun haben.

Der richtige Reifendruck ist in der Gebrauchsanleitung nachzulesen und ist oft am Fahrzeug (z.B. im Tankdeckel) nochmal angebracht.

das liegt nicht am reifendruck, sondern am fahrwerk und an fehlenden volumen von so flachen breitreifen. je geringer die seitenwulst-höhe von nieder-querschnittsreifen ist, umso weniger kann er einen teil zur federung beitragen. viele freaks wollen das aber, weil das auto damit besser auf der straße liegt.

komfort und gute straßenlage, bzw. prima handling sind nun mal selten unter einen hut zu bringen.

achtern 3.0 ist sicher zu viel, es sei denn, du fährst ständig mit einer halben tonne nutzlast im kofferraum.

nein, das kann nicht am Reifendruck liegen.

Wenn man jedoch Wert auf ein vernünftiges Fahrwerk legt, dann kauft man sich einen Mercedes >= C-Klasse odere einen BMW >= 3er, und keinen Ami.

Bleistein 02.07.2014, 17:07

Chevrolet Lacetti dürfte wohl ein Koreaner sein. Das sind ja die umgelabelten Daewoos.

0
freejack75 02.07.2014, 17:13
@Bleistein

möglich, das sorgt jedoch auch nicht für ein hochwertiges Fahrwerk....

0

der richtige luftdruck steht in der betriebsanleitung, ggf. auf der innenseite der tankklappe (oder an einer anderen stelle)

3.0 ist wahrscheinlich zu viel. Aber vorallem solltest du dir mal die Stoßdämpfer ansehen lassen, wenn es wirklich so schlimm ist.

Mfg showdown

Ja, das ist viel zu viel...

Vorne und hinten 2,3 wenn das Auto nicht voll beladen ist sollten reichen.

Was möchtest Du wissen?