Auto parkt im Halteverbot, ich bekomme deswegen einen Kratzer beim Ausparken aus der Einfahrt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schwierig, wenn einen jemand herauswinkt. Die eigene Fahrkunst darf man nicht überschätzen und die Fähigkeit des anderen, der einen einweist, ist auch nicht unbedingt gegeben. Wenn der sich täuscht, hast du den Schaden. Rechtlich ist er nicht verantwortlich, weil du als Fahrzeugführer das verantworten musst, bez, die Folgen tragen, du kannst nicht einem Fremden so vertrauen oder ihn dafür regresspflichtig machen.Du bist nicht unschuldig an dem Vorkommnis, der Arbeiter musste weitermachen und kam dir entgegen, was dich ärgert ist der Kratzer und deine eigene "Dummheit", dass du die Lage nicht anders, besser einschätzen konntest. der Schaden ist angerichtet, ich denke, du musst die Beseitigung selbst finanzieren, so ärgerlich das auch ist für dich.

Meine Güte! Es ist ein minimaler Kratzer! Mach Dich doch lächerlich, in dem Du Deine Versicherung anschreibst. Bei Selbstbeteiligung zahlen die Dir sowieso nichts. Und ruf doch bei der Baufirma an und verlange Schadenersatz. Die lachen sich kaputt.

Wer hat die Handbremse nicht gezogen?

Du kannst ihn vielleicht anschwärzen, weil er im Halteverbot stand. Er kann jedoch nichts für deine Fahrkünste.

Benito0330 30.08.2013, 08:52

Das soll keine Beleidigung sein. Aber was soll denn der Typ dafür können, dass du vergisst, die Handbremse anzuziehen?

2

Was möchtest Du wissen?