Auto nimmt kein Gas an, Auto bleibt plötzlich stehen und geht aus.

6 Antworten

Ich würde mich da nicht so auf die Ölkontrolle versteifen, denn wenn der Motor unter eine bestimmte Drehzahl fällt, dann geht die Öldruckkontrolle auch an. Wenn der Motor ruckelt und dann ausgeht stellt sich eher die Frage, wann das ist. Ist das eher bei Feuchtigkeit, wenn der Motor kalt/warm ist oder beim wegfahren z. B. an der Ampel. Ich kann es zwar aus der Ferne schlecht beurteilen, aber wenn es hauptsächlich bei Feuchtigkeit auftritt könnte es die Zündspule (oft sieht man dann insbesondere bei der Dunkelheit Funken an der Zündspule beim Starten überspringen) sein. Ansonsten geht beim Golf gerne der Hallgeber kaputt, in der Regel springt das Fahrzeug dann aber gar nicht mehr an. Sonst kann man noch die Zündkabel insbesonder auf Marderschäden überprüfen. Das sind eigentlich die häufigsten Ursachen beim Golf 3 wenn er ruckelt und dann ausgeht. Das sind so die Sachen die ich dir aus der Ferne sagen kann, wenn dies alles in Ordnung ist, dann muss man dies vor Ort überprüfen. Aber wie gesagt, ich glaube nicht, dass wegen des niedrigen Ölstandes der Motor einen Kolbenfresser erlitten hat.

Also Ölstand bei min ist noch völlig ausreichend um keinen Motorschaden wegen zu wenig Öl zu erleiden. Du glaubst gar nicht vie Viele mit einem Ölstand unterhalb des Ölmessstabes rumfahren und erst darauf kommen wenn die Lanpe während der Fahrt an geht. Bei einem Kolbenfresser ruckelt der Wagen auch nicht, der Motor läuft immer schwerer bis er festgeht. Oft fängt er dabei an zu quitschen, manchmal hat der Motor genügend Kraft sich weiter zu drehen und die Kolben auseinander zu reissen. Dann ist das betr Pleul führungslos und schlägt ein Loch seitlich in den Motorblock, darauf blockiert der Motor schlagartig.

Zunächst probierst Du am Besten ob sich der Motor noch starten lässt, nach einem Fresser ist der gewöhnlich fest und vom Anlasser kommt nur noch ein Klack.

Ich denke, dass etwas an der Zündung oder Einspritzung nicht mehr funktioniert. Der Motor dann am Absterben war und weil dabei die Drehzahl weit sank die Ölkontrolle an ging.

Kann auch sein, dass die Ölpumpe schlapp machte (oder ein anderes Problem fehlenden Öldruck verursachte) und die Motorelektronik den Motor abstellte um ihn vor weiteren Schäden zu bewahren. Manche Autos machen das, ob der Golf 3 dazugehört weiss ich nicht. Der müsste dann zu Mindest kurz anspringen wenn man startet und bei fehlendem Öldruck wieder aus gehen.

Selbst auf minimal ist alles gut. Du kannst auch spaeter nachfuellen. Soviel Oel braucht der Wagen ja nicht. Solange die Oelleuchte nicht leuchtet, starten und weiterfahren. Hast du noch genug Benzin? Oder ein anderes Problem? Viel Glueck bei der Fehlersuche

Die Öl-Kontrolllampe ging dann an, als mein Auto anfing zu stottern. Er nahm aufeinmal kein Gas mehr an. Der Motor ruckelte schon richtig. Sprit war noch Viertel voll. Also an dem kanns nich liegen.

0
@CannaDigga92

Ja, der Oeldruck laesst nach, weil der Wagen abstirbt. Kriegst du ihn gestartet? Horst du den Anlasser und springt er dann nicht an?

0

Einen Kolbenfresser haste nicht , dass Auto müsste dann übelst geruckelt haben.

Als ich bemerkt habe, dass das Auto ruckelt und kein Gas mehr annimmt, bin ich sofort auf die Kupplung und bin rechts rangefahren. Batterie war nicht leer, Tank war auch nicht leer. Hmm :(

0

wenn der motor noch dreht ( kurz am zündschlüssel drehen ) heisst die ölwarnlampe dass du keinen öldruck mehr hast ( wenn der ölmesstab sagt minimum reicht die ölmenge noch aus ).

ölpumpe hinüber- beim dreier golf ein teil was du aufm schrott für 30 euro bekommst- einbau ist nicht schwer...

hoffe geholfen zu haben

Was möchtest Du wissen?