Auto mit Gebtriebeschaden reparieren oder verkaufen? ?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Ja, sofort 66%
Nein, lieber reparieren lassen 33%

6 Antworten

Ja, sofort

Hallo tablese

Jetzt reparierst Du das Getriebe für 2'000€ (finde ich vom Preis her OK)
und nächstes Jahr kommt bestimmt das nächste Problem. Auch wenn Ford meiner Meinung nach top ist, ist es ein 7 Jahre alter Kleinwagen mit 70'000Km. Spätestens nach 100'000Km ist ein Kleinwagen unbrauchbar.

Laut Internet hat Dein Wagen einen Wert von ca. 5'000€ beim Händler. Du bekommst also ca. 4'000€ beim Verkauf (ist nur eine Schätzung, kenne weder den Zustand des Autos, noch die Ausstattung.).

Somit investierst Du ca. die Hälfte des Wagenwertes in eine Reparatur.

Für mich daher ein klarer Fall: Neues Auto kaufen.

Danke für die Antwort. Ich habe das Auto nur mal über Internetportale schätzen lassen, da kam auch 3000-4000 euro raus...allerdings konnte ich da nicht den Getriebeschaden angeben....ich vermute das wird den Wert senken....große Ausstattung hat der Wagen nicht.

0

Naja,

ich finde 2000 Euro zu teuer für die Kiste. 
Da würd ich ein gebrauchtes einbauen lassen, wenn Du ansonsten mit dem Auto zufrieden bist.
Ein gebrauchtes Getriebe gibt es schon ab 150 Euro und der Einbau ist in allerhöchstens 2 Stunden erledigt.

Wenn man also 2 Stunden berechnet ( freier KFZ Meisterbetrieb ) liegt man bei 220 Euro + ein Getriebe ( lassen wir es mal 500 Euro kosten ) macht 720 Euro.
Also weniger als die Hälfte Deiner Angabe.
Und 2 Stunden sollte ein Meisterbetrieb auch nicht brauchen, also habe ich sehr großzügig gerechnet.

Nein, lieber reparieren lassen

Ich würde auch  eine andere Werkstatt fragen. Vielleicht ist nur das Schaltgestänge verstellt. Wer weiß, welche Probleme das nächste Auto mit sich bringt.

Ich habe als erstes einen Kumpel der KFZ Mechaniker ist, gefragt ob er mal ne runde mit meinem Auto fahren kann, da es komische geräusche machte beim fahren bzw schalten usw....der ist damit rumgefahren und sagte er vermutet das es das Getriebe ist vom hören und wie sich das Auto fährt (und er schaute unterm Auto und ins Auto)....aber dazu müsste man das Auto auf die Hebebühne bringen. Deswegen bin ich dann zur Werkstatt gefahren und ohne das ich Vermutungen gesagt habe(also ausser dass das Auto komische geräusche macht) haben die am Ende der Untersuchung auch gesagt dass das Getriebe kaputt ist. Also gehe ich mal davon aus, dass es sich in der Tat  um das Getriebe handelt....ich habe ja noch bis zum Schluß gehofft das es ''nur'' die Kupplung sei....aber danke für deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?