Auto Leasing wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

Du suchst Dir einen Leasinggeber, da gibt es viele von oder auch direkt bei den jeweiligen Marken / Autohäusern....Und dann stellst Du Dir das Fahrzeug zusammen...gibt's Deine jährliche KM-Fahrleistung an....ggf. schließt Du noch eine Versicherung beim Leasinggeber ab und eventuell ein Inspektions-/Wartungspaket und dann hast Du die monatliche Rate ermittelt, die Du leisten musst und vertraglich festgesetzt wird.
Ggf. kann auch eine Anzahlung - und / oder auch Schlussrate anfallen.

Voraussetzungen sind: Bonität / positive Schufa / das dementsprechende Gehalt / Einkommen, was zur Leasingrate passt.

LG


BoomMaster1839 17.01.2017, 21:59

Vielen Dank du hast mir sehr weiter geholfen :)

Ich kenne halt viele die das mit dem Leasing machen 

Ich würde gerne den neuen BMW 7er leasen oder die neue eklasse 

0
Cclass22 17.01.2017, 22:03
@BoomMaster1839

Gerne, nichts zu danken.

Das stimmt, das es viele gibt, die das machen. Jedoch für Privatpersonen oft mit Nachteilen verbunden. Gewerbetreibende / Firmen bekommen oft bessere Leasingangebote rein und haben auch bessere Konditionen - können das alles auch noch steuerlich geltend machen - Privatpersonen leider nicht.

Nun muss man auch schauen, ob Du das Fahrzeug auch besitzen möchtest oder ob es Dir egal ist, dass Du nach Leasingende wieder leasen musst oder ohne Auto da stehst.
Da muss man halt Prioritäten setzen. Mir wäre es lieber, wenn man das Fahrzeug least und danach die Option hat, dass Fahrzeug "abzukaufen", sodass es ins private Eigentum rübergeht.
Oder noch besser: Wenn man es gleich "richtig" kauft.

Du musst halt schauen... Einen 7er mit entsprechender Ausstattung oder eine E-Klasse mit entsprecheneder Ausstattung + ordentlicher Motorisierung - da fallen die Raten oft hoch aus...

Wenn Du ein gutes Gehalt / Einkommen hast, dann dürfte das aber auch kein Thema sein.

LG

1

Google ist dein Freund.

Ganz grob, ohne Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit:

Du gehst zum Händler, suchst dir ein Fahrzeug aus und ihr sprecht über die Leasing-Konditionen. Dann darfst du dich einmal ausziehen (= viele Daten zu deinen Lebens-, Berufs-, und Vermögensverhältnissen liefern) und die Daten werden an die Bank mit der der Händler zusammen arbeitet gegeben. Dort wird deine Bonität geprüft und bewertet und du erhältst ein Leasingangebot oder eben nicht. Hier gibt es ebenfalls verschiedene. Restwert, Kilometer, usw... --> www.google.de

In aller Regel werden dann 15%-25% des Preises als Anzahlung fällig und danach bezahlst du über die gesamte Vertragslaufzeit monatliche Leasingraten (vulgo: "Miete"). Nach Ablauf des Vertrags hast du je nach Leasingmodell verschiedene Optionen. Die gängisten sind:

1. du kaufst das Fahrzeug zum Restwert

2. du schliesst einen neuen Vertrag ab, gibst das Auto ab, bezahlst ggf. noch für Mehr-KM und Schäden, leistest 15-25% Anzahlung für das neue Auto usw...

3. du gibst das Fahrzeug zurück, bezahlst für Mehr-KM und Schäden (--> ohne Anschlussvertrag, wird das Auto vom Händler in der Regel etwas genauer untersucht) und stehst nachdem du je nach Rate und Laufzeit 50%-70% des Fahrzeugs bezahlt hast ohne Auto da.

leasen bedeutet einfach mieten

nicht mehr, nicht weniger

du mietest das auto für bla zeit und zahlst dafür blub euro im monat

es gibt da grundsätzlich gestaltungen, manche wollen zb eine anfangszahlung, dafür sind dann die raten geringer, etc

am ende gibst du das auto zurück, du behälst es nicht

meist ist aber eine kaufoption im vertrag

es ist für privatleute schlecht und lohnt sich nicht

es lohnt nur, wenn du die leasingraten steuerlich ansetzen kannst

und dann selbst dann nicht unbedingt

Was möchtest Du wissen?