Auto leasing als Azubi

12 Antworten

Leasing macht aus meiner Sicht absolut keinen Sinn, zumal die Einkommenssituation nicht entsprechend stabil ist, bzw. die Probezeit auch noch vorhanden ist. Mit einem Gebrauchtwagen für 2.000 - 3.000 € ist er wesentlich besser beraten, die kann er mit Bürgen auch selber finanzieren. Des weiteren kommen ja auch die Kosten für den Unterhalt des Fahrzeuges dazu, wo er schon genug "Negativpunkte" (die er werder verursacht hat, noch beeinflussen kann) bei der Versicherung hat: Fahranfänger, 18 Jahre, männlich und noch nicht 25 Jahre! Von daher wäre eine Anmeldung als Zweitwagen über die Eltern oder Dich eine sinnvolle Alternative.

Dies ist moeglich, teilweise inst im Vertrag auch eine Versicherung enthalten, welche viel billiger ist als regular fuer Fahranfaenger , da die Leasingesellschaft, der Versicherungsnehmer ist. Ihr muesst nur genau rechnen , ob Ihr die Raten bezeheln koennt und noch genug zum leben uebrueck habt. der Vorteil von Leasing ist immer ein neues der aktuellen Technik entsprechende Auto zu haben. Der Nachteil ist das Auto gehoert einem nicht, sondern ist nur gemietet, den leasing ist nichts anderes als eine Form der Miete. Da es in der Auromobilintustrie z. Zt. Absatzschwierigkeiten gibt, gibt es um diesen anzukurbel von der Automobilindustrie gute Angebote, aber da das Auto eine betraechtlichen Wert hat muss es immer vollkasko versichert sein. Ach ist meist eine Anzahlung gefordert. Lasst den Vertrag von jemanden pruefen befor Ihr ihm Unterzeichnet. Ansonsten " Gute Fahrt "

Leasing ist für einen Auszubildenden viel zu teuer und komplett überzogen!! Es muss ja auch keine alte Klapperkiste sein, aber ein akzeptabler Gebrauchter für 2000 lässt sich über das Azubi-Gehalt und Kleinkredit finanzieren.

Wie gesagt, nur mit Bürge.. Ich war Beamtenanwärter und musste einen Bürgen bringen um mir ein kleines Auto finanzieren zu können. (Und Beamtenanwärter haben im Vergleich zu den Leuten in der freien Wirtschaft a) mehr Sicherheit und b) höhere Bezüge)

0

Leasing Audi, BMW oder Mercedes?

Hallo,

da ich die nächsten 3 Jahre angewiesen auf ein Auto bin und auch keinen Lupo oder so fahren will, möchte ich mir ein Auto leasen. Ich werde nach den 3 Jahren (dazwischen FSJ, Grundausbildung vor dem Studium) Studieren und brauche dann kein Auto mehr, da es kostengünstiger ist auf eine Bahncard 100 umzusteigen. (Tank, Verschleiß durch lange Fahrt)

Mehr als 200€ möchte ich monatlich nicht ausgeben. Ausnahme wäre die neue A Klasse, die etwas darüber liegt.

Bei den Modellen handelt es sich einmal um den:

- Audi Q2 30 TFSI für 169€ mtl.

- Audi A1 1.0 30 TFSI Sportback für 191€ mtl.

- BMW 1er-Reihe 118i für 199€ mtl.

- Mercedes-Benz A-Klasse A 160 für 249€ mtl.

Die Angaben sind von Sixt.

Ich persönlich bin eigentlich gerade am Meisten vom Q2 inspiriert. Ich müsste nicht so viel Geld reinstecken und er ist jetzt auch nicht extrem groß, wie andere SUVs.

Der Audi A1 macht jedoch vorallem optisch sehr viel her. Die Modelle davor haben mir zu "süß" ausgesehen.

BMW finde ich etwas zu teuer.

Mercedes ist halt Mercedes. Ich erkenne aber keinen Grund, weshalb er 58€ mehr als der Audi Kosten musste.

Ich möchte echt keinen Polo oder so fahren. Wenn ihr andere Ideen habt, könnt ihr diese natürlich auch nennen. Ich weiß, Leasing lohnt sich nie, jedoch Stände dann mein Auto, wenn ich ein normales Kauf, 3 Jahre lang Rum.

Heißt, die einzigste andere Möglichkeit wäre ein billiges Auto zu kaufen und das nach 3 Jahren zu verkaufen. Jedoch möchte ich nicht unbedingt ein billiges Auto fahren, weil ich gerne bis 200€ von den 800€, die ich während FSJ Zeit und währenddessen Nebenjob verdient ausgeben kann, ohne daß es mich stören würde.

Ich weiß, Leasing ist nicht gut, jedoch weiß ich nicht ob ich mir einen VW Scirocco, den ich sehr mag, für 3 Jahre extra kaufen will und ihn dann 3 Jahre rumstehen lass. Oder wie würdet ihr Handeln.

Bitte seit nicht so fies ;)

Ich weiß, ihr seit alle Profis und könnt es nicht fassen, das so ein 17 jähriger Bursche gleich Leasen will oder was auch immer. Aber habt Erbarmen und erklärt mir, was schlecht und was gut daran ist und was für mich das richtige ist. Ich bin einfach nicht der Typ, der mit einem Lupo rumfahren will, da fahr ich lieber mit meinem Fahrrad :D

Danke euch :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?