Auto leasen sinnvoll, oder ist das eine Schuldenfalle?

3 Antworten

Wenn man sich ein Auto leasen tut, nimmt man ja einen Kredit auf, aber
ist das überhaupt möglich, wenn man nur befristet angestellt ist?

Einen Kredit nimmt man/frau bei einer Finanzierung auf; dann gehört dir aber nach Ablauf des Kredits auch das Fahrzeug ;-)

Beim Leasing mietest du das Fahrzeug nur und stehst nach Ablauf des Leasingvertrages dann erst mal ohne Auto da :-((

Wichtig ist erst mal, daß du deine 3 letzten Gehaltsabrechnungen vorweisen kannst...

Gruß siola55

Hi lieber antares2508,

hier noch ein Video über den Vergleich Leasing vs. Finanzierung:
https://youtube.com/watch?v=raUKMZc396o

1
@siola55

Ich habe es mir angesehen. Das ist nicht ganz richtig dargestellt. Beim Kauffahrzeug wird hier davon ausgegangen, dass das Fahrzeug weitergefahren, der Leasingwagen aber abgegeben wird. Das ist möglich, aber ein bedeutender Unterschied, der das Ergebnis verfälscht. Die Schäden beim Leasingfahrzug werden mit 1.000 € kalkuliert. Bei den gleichen Beschädigungen am Kauffahrzeug würden diese Schäden in gleicher Höhe den Verkaufspreis mindern. Dies bleibt in der Rechnung unberücksichtigt. Danach bliebe im Beispilesfall ein Plus zugunsten der Finanzierung von 500 € auf 4 Jahre. Also ein Hauch von nichts.

Die Lesingrate vom Golf ist mit 202 € angemessen. Es gibt gerade in diesem Bereich aber erheblich bessere Angebote.

0

nach Ablauf des

Leasingvertrages dann erst mal ohne Auto da :-

was natürlich - genau wie Weihnachten - völlig unvorhergesehen passiert.

0

Wenn Du so wohnst, dass Du deine Arbeitsstelle, Supermärkte, Ärzte etc. bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichst, würde ich mir ein Auto sparen!

Leasing als Privatperson ist ohnehin nicht rentabel.

Oft ist es günstiger sich das Auto mit einem Autokredit zu finanzieren als zu leasen. Wie gesagt leasen als Privatperson ist eigentlich immer teurer (zu teuer ;-))

0

Denk mal nach, am Leasing verdienen die Anbieter logischerweise dein Geld. Das ist nur etwas für Gewerbe. Für Private ist das eine Schuldenfalle.

Auto, was ist am besten für mich?

Ich habe kürzlich meinen Führerschein erworben. Jetzt stellt sich mir die Frage was am besten für einen Azubi + Fahranfänger ist, der 19 Jahre alt ist und ca 750€ netto im Monat verdient und ca 500€ Ausgaben hat.

Würde sich für mich eher ein 1000€ Auto, Carsharing oder Leasing lohnen? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten an Erfahrung zu kommen? Wir wohnen mitten in Berlin sodass keiner in der Familie ein Auto hat. Für meinen Beruf und mein Hobby würde ein Auto allerdings mehreres einfacher machen!

...zur Frage

BMW Bank Leasing bzw. allgemein Leasing!

Hallo,

ich habe gerade mit nem Freund von mir ne Wette am laufen und fand bis heute leider noch keine Antwort auf unsere Frage, daher wollte ich euch um Hilfe bitten:

Also:

Er ist alleinstehend und verdient monatlich 1300€ auf die Hand. Er fährt einen Audi A8 aus dem Jahr 2003 und möchte diesen in Zahlung geben. Ja nun meint er, er müsste sich umsatteln auf einen Audi A7 (EZ 2010) und dieser kostet natürlich dementsprechend um die ca. 30.000€ ! Er möchte diesen wie gesagt leasen, mit Anzahlung!

Welche Voraussetzungen braucht er denn dafür?

Weil ich denke , dass er bei keiner Bank ein Leasing für so ein teures Auto bekommen wird... Er meint aber, dass er das bekommen wird !

Wir haben noch nicht angefragt, da ja sonst in der Schufa ein Eintrag drin steht, dass er angefragt hat?

Ich danke euch im Voraus für eure Antworten!

Viele Grüße

...zur Frage

Tiefer Lackkratzer bis auf die Grundierung, welche Möglichkeiten bietet sich?

Hallo Zusammen,

mein Auto (3 Wochen alt und ein Neufahrzeug) wurde in der Nacht mutwillig auf der hinteren Tür an der Beifahrerseite beschädigt. Dabei handelt es sich um einen Skoda Octavia RS mit Black Magic Pearl Lackierung.

Der Kratzer geht bis auf die Grundierung. Versicherung (VHV) und Polizei wurde darüber verständigt.

Nun zum doofen (beschissenen) Teil:

Die Versicherung meinte es wäre ein Fall von Vollkasko und würde mir demnach mit SB 500€ kosten, inkl. des Anstiegs meines Beitrages. Da der Lack sehr teuer ist und wohl locker über den Wert von 1000€ netto kommt, müsste ich die Wertminderung am Ende natürlich auch bezahlen. Es ist ein Leasing Fahrzeug. (Sixt Neuwagen Leasing)

Angenommen ich würde diesen Weg gehen, hätte ich bedenken, dass nach 2 Wochen/Tagen dasselbe wieder passiert und ich natürlich wieder auf den Kosten sitzen bleibe.

Was bleiben mir also für Alternativen, im Hinblick auf Entfernung des Kratzers und bezüglich des Kostenpunkts?

LG und Danke im Voraus! :(

...zur Frage

Motorkontrollleuchte blinkt wieder

Vor zwei Wochen blinkte die Motorkontrollleuchte von meinem Ford Fiesta (Baujahr 2004, 230.000 km). Daraufhin brachte ich das Auto in die Werkstatt, wo man ein durchgewetztes Zündkabel fand. Musste alles neu gemacht werden und hat mich 300 Euro gekostet. Ansonsten meinte man, dass ich noch locker 30.000 km mit der Karre fahren kann, bis er wohl endgültig den Geist aufgibt. Obwohl der Schaden behoben wurde, blinkte heute die Motorkontrollleuchte erneut auf, allerdings nur auf auf Straßen, die bergauf führen. Danach war sie wieder aus. Vor der Reparatur blinkte sie durchgehend. Ich mache mir Sorgen, dass da doch noch mehr kaputt ist und was übersehen wurde, zumal das Auto schon einige über 200.000 Kilometer auf dem Buckel hat. Was könnte das sein?

...zur Frage

Leasing oder Kauf von gebrauchtem?

Ich beschäftige mich momentan mit der Frage, ob Leasing oder Kauf mehr Sinn macht. Ich habe momentan 4500€ zur verfügung...dachte damit könnte man ein vernünftiges gebrauchtes Auto kaufen...wurde jedoch leider enttäuscht. Ich bekäme für 6000€ ein 8 jahre altes unter 70000km laufleistung mit einer vernünftigen Ausstattung. Für den Betrag der mir bleibt bekomme ich dann eher nix gescheites mehr...alles quasi als Überraschungsei...denn woher will ich wissen welche Probleme mir ein altes Auto bereitet...mit 1000€ im jahr reparaturkosten könnte ich in jedem fall rechnen. Außerdem könnte ich einen leasingwagen steuerlich absetzen, da ich ihn zum teil auch dienstlich nutze. Ein kleinwagen würde mir zwischen 66-100€ monatliche leasingrate kosten und eine Einmalige Zahlung von ca.2300€?...für 2-4 jahre würde ich leasen. Habe jedoch auch Kinder(die mitfahren, und eventuell den Innenraum nicht so behandeln wie ich es möchte) und vor kratzer,parkrämplern ist man ja auch nicht sicher.und der betrag bei abgabe unkalkulierbar. Zudem hat mein vater schlechte leasingerfahrung. Ist das die Regel, oder gibt es auch positivberichte. Lg franci

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?