Auto kaufen, wo am besten? Wie viel PS als Fahranfänger?

5 Antworten

Vergiss das mal mit der PS-Leistung.Für dich fahrbar währe selbst ein Leon Cupra.Du solltest er darauf achten,das du dir das Auto auch im Unterhalt leisten kannst.Ich würde dir eigentlich er zu einen alten und günstigen Auto raten,das du für die ersten 1-2 Jahre fährst.Denn in dieser Zeit must du das Fahren erst erlernen.Also kauf dir einen alten VW Polo oder ähnliches und fahre das Ding für den Anfang.Da geht es nicht um Leistung,sondern um den Wert des Fahrzeugs.Wenn du den alten Polo zerdepperst,ist das nur halb so schlimm.Wenn du es aber nicht abwarten kannst,und es jetzt unbedingt dein Traumauto sein muss,empfehle ich dir gleich das bestmögliche zu kaufen.Wenn du auf Leistung stehst,sollte es schon die größt mögliche Motorisierung sein,die du dir im Unterhalt leisten kannst.Der Grund dafür ist ganz einfach.Wenn dir der Wagen nämlich nach einiger Zeit zu langsam wird,und das passiert nach meiner eigenen Erfahrung sehr schnell,dann wird es sehr teuer werden,dein Auto auf die Leistung zu bringen,die du am Ende haben willst (Stichwort Tuning).Also noch mal zusammen gefast.Am besten erst ein günstiges altes Auto für 1-2 Jahre fahren,und dann auf dein Traumauto wechseln.Wenn nicht,darauf achten,das dein Traumauto gleich genau so ist,wie du es haben willst,das ist günstiger.

mein Tip: nimm jemanden mit, der sich mit Autos auskennt und lass dir Zeit, nicht das erstbeste nehmen, Autos findest du überall, internet, Zeitung, private Anzeigen und als Motorisierung würde ich so zwischen 60 - (max.)100 Ps nehmen wegen der Versicherung

Naja, da würde ich zum Händler gehen und den "kleinsten" Motor nehmen. Für den Anfang reicht das bestimmt. Gebrauchte kannst Du bei freien Händlern und auch Fachhändlern bekommen.

Was möchtest Du wissen?