Auto innen trocken?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Falls da irgendwo ein "Wassereinbruch" ist, würde ich diesen als erstes abstellen (defekte Dichtung etc. erneueren..).

Wenn Du nur saisonbedingt laufend Wasser ins Auto reintransportierst, weil Jacke und Schuhe nass, dann würde ich eine Enteuchter-Box kaufen (Baumarkt).

Das sind so Plastik-Kästen, etwas kleiner als ein Schuhkarton. Unten ist der Auffangbehälter, darüber "schwebt" ein Granulat-Kissen auf einem Gitter.

Das Granulat saugt die Feuchtigkeit auf bis es völlig durchtränkt in den Auffangbehälter tropft.

Diesen solltest Du natürlich vor Beginn einer jeden Fahrt auskippen (ist harmloses leicht salziges Wasser), damit es beim Fahren nicht überschwappt.

Die Granulatkissen kannst Du mehrere Wochen verwenden, bis sie nicht mehr "funktionieren", kann man dann nachkaufen.

Kostet nicht sehr viel (unter 20 Euro) und ist eine saubere Geschichte.

Reis im alten Socken würde ich nicht empfehlen, kann ggf. extrem aufquellen und hinterlässt Flecken, wenn komplett vollgesogen.

Salz quillt zwar nicht auf, hinterlässt aber noch üblere Spuren, wenn vollgesogen und tropft.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte mal einen älteren Kleinwagen, da war es auch das Problem...

Was viel gebracht hat, an sonnigen, trockenden Tagen die Fenster einen kleinen Spalt auflassen. Das hat die Feuchtigkeit selbst bei kühleren Temperaturen wieder raus geholt.

Wenn ich das mal vergessen hatte, waren die Scheiben von innen total beschlagen.

Die Sonne hat die Sitze usw. erwärmt, das Wasser ist verdunstet und hat sich an den kalten Scheiben abgesetzt. Mit "Fenster auf" waren alle Scheiben frei.

Kann man in manchen Gegenden natürlich schlecht machen, weil die Feuchtigkeit dann zwar weg ist, aber das Auto gleich mit....

Naja, meine alte Karre wollte keiner :-)

)(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Klimaanlage auch im Winter laufen lassen und oder die Seitenscheiben mal nach halb unten bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe letztens gerade wieder gehört (wusste ich schon länger), dass man eine Socke mit Katzenstreu im Fahrerraum deponieren soll. Die saugt die Feuchtigkeit auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klimaanlage !

Oder abends alte Zeitungen (natürlich trocken) ins Auto packen.
Das Papier zieht die Feuchtigkeit an.

Es gibt auch solche 'Säckchen' mit Trockenmittel die man in der Mikrowelle 'trocknen' kann, d.h. die sind wieder verwendbar ...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verwende dafür einen Reiskissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte da immer solche Leftentfeuchtersäckchen im Auto, und an schönen und trockenen Tagen die Türen und Kofferraumklappe weit aufgemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?