Auto in Neuseeland?

2 Antworten

Also der Autokauf ist total einfach, du kaufst das Auto und gehst dann zur Post um es umzumelden, was ca. 10 min dauert. Dann kaufst du dort gleich die RoadTax, die kostet für 3 Monate ca. 70 Dollar und für ein halbes irgendwas um die 100 Dollar. Dann besorgst du dir in einem Hostel die Versicherung die mit 200 Dollar für ein halbes Jahr zu buche schlägt und kannst auch schon losfahren! Eventuell musst du noch die WOF (wie bei uns der TÜV) machen, die WOF bekommst du aber für 30-60 Dollar und dauert auch nur 30 min.

Per Anhalter ist es auch sehr gut machbar, da die Neuseeländer sehr hilfsbereit sind und auch viele Traveller unterwegs sind die einen Mitnehmen, manchmal gegen ein bisschen Spritgeld aber das ist ja völlig okay!

Neuseeland ist ein tolles Land, genieß es und habt eine Menge Spaß!

Dazu könnte ich jetzt gerade einen Roman schreiben :D Leider bin ich etwas müde und fasse mich deshalb mal kurz ;D Also ich bin gerade seit ungefähr nem Monat wieder aus NZ zurück. Hab da mit einem Kumpel 7 Monate lang (sind auch im November los ;) ) unsere Work-and-Travel-Reise genossen. Ich wollte mir auf jeden Fall dort unten ein Auto kaufen. Es wurde mir von mehreren Seiten so empfohlen und nach dem halben Jahr mit den ersten zwei Eigentums-Wagen in meinem Leben kann ich tatsächlich sagen: Ja.

Es ist aber eben eine Frage der Einstellung, ob man sich ein Auto kaufen sollte. Es hängen natürlich eine ganze Menge Faktoren damit zusammen, wie etwa die bisherige Fahrpraxis, Ansprüche ans Auto selbst etc. Aber ich würde es so formulieren: Wenn ihr ein uneingeschränktes Freiheitsgefühl haben wollt, vorhabt, die Natur fernab von den Menschen zu erleben und vielleicht auch zu campen, dann sei euch auf alle Fälle ein Auto empfohlen! :) Ich hatte mir in den ersten Tagen, nachdem ich mich mit ein paar anderen Backpackern (von denen 80% Deutsche waren ;D) über Autokauf und Neuseeland-Bereisen allgemein unterhalten hatte, gleich gesagt, dass ich unbedingt ein Auto fahren möchte. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich kann es also jedem, der es sich zutraut, ein Auto in Neuseeland ans Herz legen. Auf jeden Fall solltet ihr keine Angst vor dem Linksverkehr haben. Das gesamte Verkehrssystem ist so extrem chillig dort, dass man es eigentlich nicht mit Deutschland vergleichen kann. Man hat keine gleichrangigen Straßen, egal wohin man kommt, es gibt keine sinnlosen Verkehrsschilder-Wälder, wie es hier in Deutschland öfter gibt, es begegnen dir fast nirgends Schlaglöcher, der Verkehr ist unglaublich gering (gerade auf der Südinsel) und die Straßen breit - Ideal also für Fahranfänger, die besonders wie ich gerade erst 3 Tage vor Flug den Führerschein gemacht haben :D.

Ein gutes Auto kann man schon für 2000-3000 NZ-Dollar erwerben. Das sind aber meistens ziemlich alte Mühlen, bei denen man echt aufpassen muss. In Auckland wird man unglaublich gern übers Ohr gehauen. Es mag rassistisch klingen, aber vertraut keinem Araber oder Inder. Ohne Witz, das sind unglaublich gewiefte Schwerverbrecher, was den Autokauf angeht. Wenn die merken, dass man beim Thema Auto etwas grün hinter den Ohren ist, ziehen die einen eiskalt über den Tisch und geben dir eine Karre, bei der du aufpassen musst, dass sie nicht auf den ersten Kilometern auseinanderfällt. Also seid dort sehr, sehr vorsichtig. Sprecht da auf jeden Fall mit den Leuten und geht mit jemandem Autos sichten, der Ahnung hat (und vielleicht auch verhandeln kann). Geht auf keinen Fall zum Backpacker-Car-Market, sondern versucht euer Auto, wenn ihr es denn schon in Auckland haben wollt, auf Internetseiten zu finden (gumtree.co.nz oder besser: trademe.co.nz - neuseeländisch-interne Ebay-Version). Werdet euch aber auf jeden Fall noch einig, was für eine Art Auto es denn sein soll. Ein Combi (Station-Wagon), ein kleines Auto oder vielleicht doch eher ein großer Van, in dem hinten ein Bett eingebaut ist? Lasst euch das dort durch den Kopf gehen und hört euch Meinungen von den Leuten an. Möglicherweise fahrt ihr auch erstmal mit ÖPNV oder einer Mitfahrgelegenheit raus ins Land und kauft euch in einem kleinen Städtchen ein Auto.

Damit würde ich den Post auch schon abschließen, ich drifte sonst immer weiter vom Thema ab und verlier mich im Detail :D Macht euch auf jeden Fall vorher keine Sorgen: Ihr werdet dort noch von den Leuten einige Infos kriegen. Auf keinen Fall irgendwelche überstürtzten Entscheidungen bezüglich Autokauf treffen, sich Zeit lassen und drüber nachdenken. Am Ende findet ihr ja jemanden, der noch zwei TravelMates sucht und ihr reist dann bei ihm mit ;) Sowas gibts dort auch häufig

Wenn noch was ist, kontaktiert mich am besten per PN. Vielleicht können wir auch mal Skypen o.ä.. Da kann ich euch einen Vortrag halten und muss mir nicht die Finger wundschreiben ;D

die Antwort war sozusagen perfekt, vielen Dank! :) ich werd dich mal als Freund hier adden (wenn das geht?:D), dann kann ich evlt nochmal auf dich zurückkommen bei Fragen, die sicherlich noch auftauchen werden. Du scheinst ja gerne Auskunft zu geben :) vielen Dank nochmal, sehr lieb!

1

Work and Travel trotz Beziehung?

Hallo Liebe Community,

ich stehe vor einer sehr schwierigen Entscheidung. Ich habe vor ein paar Monaten mein Abi gemacht, und war festentschlossen, spätestens im November nach Neuseeland zu fliegen um dort einen "Work and Travel" - Aufenthalt zu machen, für max. 6 Monate.

Nun gibt es ein Problem. Ich liebe schon über 1 Jahr die gleiche Frau. Wir haben eine ziemlich krasse Vorgeschichte, aber das würde jetzt zu viel werden. Tatsache ist, dass wir nun endlich zusammen sind. Es ging für mich ein Traum in Erfüllung. Es ist offiziell erst seit 6 Tagen so, aber ich bin mit ihr so glücklich, wie ich es noch nie war!

Jetzt steh ich seit einigen Tagen im Konflikt mit mir selbst. Soll ich wirklich für 6 Monate nach Neuseeland abhauen, zu Beginn einer Beziehung mit der Frau, die ich überalles liebe und mit der ich jede einzelne Sekunde meines Lebens verbringen möchte und die ich unglaublich vermissen würde??

Das Problem ist, dass ich die Bewerbungsfrist für mein Studium hab verstreichen lassen, weil ich zu dem Zeitpunkt sicher war, W&T durchzuziehen... Ich müsste nun irgendwie anders das Jahr bis zum nächsten Semesterbeginn rumkriegen... Sie sagt, ich soll fahren, ich soll mir das nicht kaputt machen lassen. Aber ich kann das nicht. Ich vermiss sie schon so sehr, wenn ich sie nur 2 Tage nicht sehe, dass es kaum auszuhalten ist, und dann 6 Monate?! Aber vielleicht bereu ich es irgendwann, es nicht getan zu haben. Andererseits könnte ich es auch bereuen, unsere Beziehung gefährdet zu haben, nur um in Neuseeland Rüben zu ernten und eben die Natur zu genießen...

Mir platzt der Kopf, ich weiß nicht was ich machen soll... Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen..

Liebe Grüße

Chirio

...zur Frage

Umstellung der gesellschaftlichen Flexibilität auf gemeinsam genutzte und öffentliche Verkehrsmittel?

»»» Bitte sorgfältig lesen :) «««

In dieser Abstimmung geht es um den Willen und die Bereitschaft, zur Reduzierung der Abgase in Städten & auf dem Lande. Denn Umstellung und ein innovatives Umdenken sind dringend vonnöten - und das nicht nur von Seiten der Konzerne!
Diese Umfrage ist ungeachtet der Ideen, was möglich wäre, sondern wie sich mit den aktuellen Mitteln effizient weniger Recourcen verbrauchen lassen und der Abgasausstoß senken lässt. Ideen können natürlich gerne in eure Antworten :)

EDIT: Die Abstimmung gilt auch für bereits bestehende ökologische bzw ökonomische verwendete Transportmittel. Nicht nur in Bezug auf eine Umstellung!

Antwort 1: Ich will komplett auf öffentliche Verkehrsmittel umstellen und mein Fahrzeug Anderen zur Verfügung stellen oder abschaffen.

Antwort 2: Ich will auf öffentliche Verkehrsmittel umstellen, mein Auto aber gerne noch behalten und ab und an verwenden.

Antwort 3: Ich will auf öffentliche & gemeinsam genutzte Verkehrsmittel umsteigen und mein Fahrzeug Anderen zur Verfügung stellen oder abschaffen.

Antwort 4: Ich will auf öffentliche & gemeinsam genutzte Verkehrsmittel umsteigen, mein Auto aber gerne noch behalten und ab und an verwenden.

Antwort 5: Ich brauche eh nur mein Rad (oder sonstiges Muskelbetriebenes Fahrzeug).

Antwort 6: Ich fahre Nichts ausser mein Auto!

Antwort 7: Ich hab ne andere Idee und schreibe darüber in meiner Antwort =·]

So ich wünsche mal viel Spaß beim Abstimmen! Solltet ihr noch Fragen haben oder euch unsicher sein, schreibt mir das ruhig!

Euer NA0341 alias AntworterBasic

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?