Was muss man beachten, wenn man ein Auto in Italien verkaufen?

3 Antworten

Ich habe in Deutschland meinen Wagen nach Italien verkauft. Kaufvertrag mit Übergabezeit und Ort machen (egal wo), Kopie mit Kärtchen an deine Zulassungsstelle schicken (damit die wissen, dass du den Wagen nicht mehr hast), das gleiche an die versicherung – fertig. Spielt keine Rolle, wo du den Wagen verkaufst, nur die Papiere müssen stimmen.

Spielt doch eine Rolle: Für einen Verkauf des Wagens in Deutschland hast Du Recht. Dann muss der Käufer durch den Behördensumpf. Wenn er den Wagen aber in Italien verkauft, wird es nicht so einfach. Dann muss er in Italien Einfuhrumsatzsteuer zahlen und hat damit auch reichlich Behördenstress.

0

So einfach ist das nicht. Um das Auto im Ausland (auch innerhalb der EU) umzumelden, braucht man das sogenannte Konformitätszertifikat (und zwar komplett und nicht nur partiell). Das kostet beim Hersteller des Autos um die 100 Euro. Damit geht man dann im "neuen Land" an die entsprechende Behörde, bei der man dort Autos anmeldet und - je nach Land - beginnt ein nicht zu unterschätzender Dienstweg, der auch nicht ganz billig ist.

das ist aber nur für den Käufer wichtig, oder? Mati05 ist aber der Verkäufer...

0
@ankman

Das kommt auf den Käufer an. Wenn der den Stress auf sich nehmen will - ok. Ich wollte den Verkäufer lediglich darauf aufmerksam machen, dass es durchaus (Dienstwegs-)Schwierigkeiten geben kann, vor allem, wenn der das Auto aktuell in Italien verkaufen will.

0

ich moechte es ja in Deutschland abmelden, der neue Kaeufer muss es dann in Italien nur anmelden, nicht ummelden. Spielt doch auch eine Rolle,oder?

0
@Mati05

Anmelden oder ummelden spielt in dem Fall keine Rolle - aber mit "nur" ist es nicht getan, egal, wer den Behördenweg macht. Wenn der Käufer das nicht weiß, ist es nicht Dein Problem. Aber Du solltest zumindest wissen, wei es funktioniert.

0

einfach nur abmelden, das Landratsamt interessiert sich nicht wer der neue Besitzer ist.

... er ist ja in Italien und hat die Nummern noch drauf. Da kann er es ja nicht in Dtl. abmelden.

0
@ankman

Natuerlich kann ich das Auto in Deutschland abmelden, ich brauche doch nur die Papiere und die Kennzeichen, das Auto muss nicht vor Ort sein. Hat man mir auf dem Strassenverkehrsamt gesagt. Das gleiche gilt fuer das Anmelden, die Autos muessen nicht vor Ort sein, man muss nur die noetigen Papiere, Dokumente ect.. mitbringen.

0

Was möchtest Du wissen?