Auto in die Werkstatt gebracht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bring ihn wieder zurück, zeig ihnen das Geräusch, das müssen sie kostenlos nachbessern.

Ein altbekanntes Phänomen: Das Auto war zum Ölwechsel in der Werkstatt, danach ist irgendwas kaputt und es kann aus Kundensicht nur die Werkstatt Schuld haben...

Das Wahrscheinlichste ist, dass ein Blatt im Lüfter hängt und Geräusche macht. Und sollte wirklich etwas kaputt sein, dann ist es mit ziemlicher Sicherheit Zufall, dass es ausgerechnet jetzt auftritt, nachdem das Auto in der Werkstatt war. Anders sieht es aus, wenn die Werkstatt irgendwas an der Lüftung machen sollte: Dann kann auch ein Fehler der Werkstatt in Betracht gezogen werden.

Kommentar von mylittlestar
10.11.2016, 17:50

Ja klar Zufall diese Beschuldigungen immer hallo dieses Geräusch ist erst da seit ich es aus der Werkstatt geholt habe ich bin doch nicht blöd!!!

0
Kommentar von mylittlestar
10.11.2016, 17:52

Ja sicher haben die was an der Lüftung gemacht und zwar den Luftfilter
Ist klar wenn ich einen Service gemacht habe

0

Höchstwahrscheinlich ist ein Blatt in einen Lufteinlaßschlitz gefallen (wie haben Herbst) und scharrt am Lüfter.

Wahrscheinlich muss nur der Lüfter geölt werden. Deine Werkstatt ist unschuldig - aber dkie Außentemperaturen !

Kommentar von Skinman
10.11.2016, 15:57

Lüfter müssen nicht geölt werden, die haben wartungsfreie gekapselte Lager mit Dauerfettfüllung oder so was. Wenn es quietschende Lager sind, dann ist der Lüfter kaputt.

0

Warum war der unbekannte Wagen denn in der Werkstatt? Wegen diesem "Piep-Geräusch"?

Kommentar von mylittlestar
10.11.2016, 15:26

Nein der hatte das Geräusch vorher garnicht eigentlich haben ich nur einen service gemacht und ein paar Sachen musten repariert werden auch ein Ölwechsel

0

Was möchtest Du wissen?